HSV Hannover reist nach Altenholz

(Foto: Uwe Serreck)

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach dem emotionalen Höhepunkt beim knappen Sieg am vergangenen Wochenende gegen Eintracht Hildesheim wartet auf den HSV Hannover in der dritten Liga Nord-Ost am Sonntag (17 Uhr) beim TSV Altenholz das nächste Spitzenspiel.

Vor allem eine Woche nach einem Derby keine leichte Aufgabe. Nach den begeisternden Auftritten in Burgdorf und Vinnhorst kassierten die Anderter eine deutliche Heimpleite gegen Schwerin. „Wir haben das natürlich thematisiert. Inwieweit es klappt, muss man abwarten“, sagt Trainer Stephan Lux, der trotzdem eine 50:50-Chance sieht: „Altenholz ist nicht unser Lieblingsgegner, aber wenn wir auf Temperatur kommen, ist das Spiel völlig offen.” Außerdem ist der HSV mit 11:5 Punkten eine der besten Auswärtsmannschaften der Liga. Einen Strich durch die Rechnung könnte allerdings die personelle Situation machen. Kapitän Hendrik Benckendorf und Joel Wolf konnten aufgrund von Infekten zu Beginn der Woche nicht trainieren und Thiemo Labitzke fehlte aufgrund eines Lehrgangs sogar komplett, was die Vorbereitung natürlich nicht leichter machte.

Die Wehwehchen bei einigen Spielern sind mittlerweile auch eine Folge der anstrengenden Saison. „Es wird Zeit, dass Pause ist”, sagt Lux. Die Partie am Sonntag bildet den Abschluss der Hinrunde. Aufgrund des Terminplans folgen diesmal aber noch zwei Spiele, das letzte zwei Tage vor Heiligabend in Rostock. Die Punktausbeute ist mit 17:11 Punkten sehr gut. „Wir sind im Soll, egal wie das Spiel in Altenholz ausgeht”, betont der Trainer.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

31.01.2020 20:00
3.Liga Nord-Ost, 21. Spieltag
  
TSV Burgdorf II - SV Anhalt Bernburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 29.01.2020 02:30:48
Legende: ungespielt laufend gespielt