Testsiege für HSV

Foto: Uwe Serreck

3.Liga Nord-Ost
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Drittligahandballer des HSV Hannover kommen immer besser in Schwung. Nach einer bisher auch aufgrund von vielen Verletzungen durchwachsenen Vorbereitung feierte die Mannschaft von Robin John am Wochenende zwei souveräne Testsiege.

Dem 29:22 gegen den Oberligisten MTV Vorsfelde mit Ex-HSVer Paul Mbanefo folgte ein 34:27-Sieg gegen den Northeimer HC aus der dritten Liga Nord-Ost. Positiv wirkte sich in beiden Spielen die Rückkehr von Kapitän Hendrik Benckendorf aus, der mit seinen Entscheidungen den Angriff belebte und Struktur ins Spiel brachte.

Positiv bewertete Trainer Robin John den Sieg gegen Northeim. „Wir machen immer noch den ein oder anderen Fehler, aber insgesamt war das ein deutlicher Schritt nach vorne.“ Man merkt von Woche zu Woche – die Ideen des neuen Trainers greifen. Im Angriff brachte John viele andere Spielzüge ein und allmählich setzt die Mannschaft diese auch um. „Schön ist es, dass wir einen anderen Drittligisten mit sieben Toren Unterschied schlagen können“, freute sich John.

Zumindest kleine Lichtblicke gibt es auch bei den Verletzten. Während Lukas Quedenbaum und Joel Wolf noch mehrere Wochen fehlen werden, könnte Maxi Forst Ende des Monats wieder fit sein. Das für Mittwoch geplante Spiel bei der TSV Burgdorf II wurde auf den 23. September verschoben. Weil es in Burgdorf einen Coronafall gab, mussten die Spieler in Quarantäne. „Das wird bestimmt im Laufe der Saison noch mehrere Mannschaften treffen“, befürchtet John.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

Es finden keine Begegnungen statt.