Unglaublich bittere Niederlage in Bieberau

(Foto: Spieker Fotografie)

3.Liga Mitte
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Northeimer HC unterlag am Samstagabend in Bieberau der HSG Bieberau-Modau in einem engen und hoch spannenden Spiel ungl+ücklich mit 26:27 (12:12). Mindestens ein Punkt wäre gerecht gewesen !

Dabei erwischt der NHC den deutlich besseren Start in die Partie und lag nach wenigen Minuten mit 5:1 in Führung. Genau wie letzte Woche konnte sich der NHC auf seine Stabile Abwehr, seinen Torhüter Fabian Ullrich verlassen und im Angriff überzeugte Tomislav Buhinicek (Foto). Nach 18 Minuten führten die Northeimer mit 10:5. In der Folge gelang es den Hausherren jedoch sich immer besser auf die Angriffe des NHC einzustellen. Bis zur Halbzeit konnte Bieberau so zum 12:12 ausgleichen.

Den besseren Start in die zweite Hälfte erwischten die Bieberauer. Nach 35 Minuten führte die HSG mit 15:12. Die Northeimer nahmen eine Auszeit und und stellten sich neu ein. Ivan Martinovic kam in die Partie und die Abwehr der Northeimer stand ebenfalls wieder sicherer. Beim 19:19 glich der NHC wieder aus und die Partie war wieder komplett offen. Die Partie wogte hin und her und keiner Mannschaft gelang es sich abzusetzen bis der NHC in der 51. Spielminute mit 21-23 führte. Beim 25:24 aus Sicht der Hausherren nahm der NHC seine letzte Auszeit und stellte sich auf die entscheidende Schlussphase ein. Die Northeimer konnten zwar noch einmal zum 26:26 ausgleichen, zum Sieg reichte es leider nicht mehr. Im letzten Angriff sorgte eine klare Fehlentscheidung der Schiedsrichter für das Ausbleiben eines klaren Siebenmeters, sodass der Jubel auf Seiten der Heimmannschaft groß war. Der Trend ist allerdings weiter klar positiv und aus dieser bitter Niederölage können wir neue Kraft im Abstiegskampf ziehen.

Weiter geht es am kommenden Samstag den 25.01 um 20 Uhr bei der HSG Hanau. Der Fanbus startet um 14.15 Uhr an der Schuhwallhalle.

Ab sofort steht Yannik Schlüter nicht mehr im Kader des 3. Liga Teams. Er bat um Auflösung seines Vertrages aufgrund zu geringer Spielanteile. Der NHC entsprach diesem Wunsch und bedankt sich für sein Engagement.

NHC: Ullrich, Martinovic, Wenderoth; Meyer, Iliopolous 6, Lange 3/1, Seekamp 3, Springer, Hempel, Wilken, Gerstmann 6, Buhinicek 4, Nowak 2, Stöpler 1, Wodarz 1.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.02.2020 20:00
3.Liga Mitte, 18. Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Großwallstadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.02.2020 22:38:12
Legende: ungespielt laufend gespielt