Remis gegen Lippe II

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Den ersten Punkt zu Hause hat der LSC am Samstag abgegeben, man spielte gegen Handball Lippe 29:29. Das Spiel begann furios: mit viel Tempo begegneten sich beide Teams, Gegentore wurden mit schnellen Angriffen gekontert.

Durch etliche starke Paraden von LSC-Keeper Philipp Ruch konnte der LSC in Führung gehen, beim 8:3 nach 8. Minuten hatte man den Eindruck, es würde ein extrem torreiches Spiel auf die zahlreichen Zuschauer warten. Bis zur Halbzeit wurde dieser Eindruck jedenfalls bestätigt: 20:15 lautete das Halbzeitresultat.

Die zweite Hälfte war dann von Beginn an etwas zäh, beide Seiten vertrauten nun auf länger ausgespielte Angriffe. Während Lemgo weiter Torgefahr ausstrahlte, scheiterte der LSC oftmals freistehend am nun stark haltenden Gästetorwart. Dennoch konnte sich der LSC in die Pole Position für den Heimerfolg bringen, als Simon Schlösser in der 57. Minute zum 29:26 einnetzte. Die folgenden Angriffe der Lemgoer fanden jedoch allesamt einen erfolgreichen Abschluss durch den Rückraumrechten Luxemburger Jacques Tironzelli, der LSC verhaspelte sich 2 mal im Angriff und hatte dennoch mit dem Schlussangriff noch die Chance, einen Heimsieg sicherzustellen. Dies gelang allerdings nicht mehr, so blickte man nach dem Spiel in enttäuschte LSC-Gesichter.

Genauso erfreulich war der Halbzeit-Talk mit den Ehrengäste des Samstagabend: Bildungs- und Sportdezernent Jens Voigtsberger übergab symbolisch an den LSC und Vertreter des RSV Rath-Heumar Bälle für Herren und Jugendbereich, die im Zuge der WM im Januar von der Stadt gestiftet wurden. Der LSC nutzt diese Bälle bereits intensiv, um die Schul- und Ferienaktionen an Kölner Grundschulen durchzuführen. Ein herzlicher Dank geht an die Stadt Köln, die von Sportamt-Mitarbeiter Hans Stommel vertreten wurde. Ein ebenso großes Dankeschön geht an HVM-Präsident Lutz Rohmer, der mit einigen Kinder des RSV Rath-Heumar und Abteilungsleiter Herr Kutschke angereist war, der LSC wünscht dem RSV weiterhin viel Erfolg.

 LONGERICHER SC KÖLN – HANDBALL LIPPE 29:29 (20:16)

Für den LSC spielten am Samstag: Inzenhofer, Ruch – Koenen (5), Peters, Thöne, Pyszora (1), Hartmann (1), Schlösser (7/2), Mestrum (1), Duckert, Wolf (1), Tomassini, Schulz (4/1), Johnen (5), Zerwas, Dahlke (4)

 

Am kommenden Samstag geht es für den LSC zum TuS Volmetal (Anwurf Samstag 19.45 Uhr).

In der Folgewoche steht das absolute Spitzenspiel an (Freitag 13.12.19, 20.00 Uhr) gegen Spitzenreiter Wilhelmshaven. Tickets gibts bei Südstadtsport!

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren