Team HandbALL am Freitag zu Gast in Hagen

(Foto: Verein)

3.Liga Nord-West
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Schon am Freitag steht die nächste Partie für das Team an. Um 19:30 Uhr trifft man in der Krollmann Arena auf den VfL Eintracht Hagen.

„Wir können, auch aufgrund der Tabellensituation unsererseits, entspannt nach Hagen reisen“, so THL-Trainer Struck (s. Foto) vor dem Duell gegen einen der Aufstiegsfavoriten. Im Hinspiel kassierte man kurz vor knapp doch noch den Ausgleich und schrammte damit nur äußerst knapp am Sieg gegen Hagen vorbei.

Auch im Rückspiel wollen die Lipper den Eintracht-Jungs ein Bein stellen. „Wir können mit einer wirklich guten Leistung Hagen schlagen“, blickt Matthias Struck voraus. „Wir haben das Potential, das Spiel über einen langen Zeitraum offen halten zu können.“ Dazu gilt es für das Team HandbALL, die Anzahl an Gegenstößen der Hagener einzuschränken. „Jeder muss daran glauben, dass wir es schaffen können und dann werden wir zuschlagen, wenn die Chance da ist“, verspricht der Trainer einen konzentrierten Auftritt im Kampf um die beiden Punkte.

„Natürlich ist Hagen klarer Favorit. Sie haben zwar im Verlauf der bisherigen Saison auch federn gelassen, aber sie haben nominell sicherlich einen Zweitligakader. Für uns wird es nicht einfach, wir wollen schauen, wie Hagen aus der Winterpause kommt. Sie wollen ihr erstes Spiel im Jahr 2020 und dann auch vor heimischen Publikum sicherlich gewinnen. Aber wir haben es schon mehrmals gezeigt, dass uns solche Spiele ganz gut liegen“, blickt Struck beispielsweise auf das Spiel in Longerich zurück.

Hagen hatte in der letzten Woche spielfrei und startet an diesem Freitag wieder. „Wir müssen schauen, wie der Kader von Hagen besetzt sein wird, sie haben aber genug Klasse in ihren Reihen, so dass sie auch etwaige Ausfälle kompensieren können. Wir sind Außenseiter, auch wenn nur vier Punkte, bei einem Spiel weniger bei Hagen, zwischen uns liegen“, so Struck. „Mit ihrem neuen Trainer Stefan Neff haben sie in der Winterpause viel gearbeitet. Wir freuen und auf die Partie und wollen am Freitag etwas aus Hagen mitnehmen!“

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst 3.Liga

21.02.2020 20:00
3.Liga Mitte, 18. Spieltag
  
HSG Rodgau Nieder-Roden - TV Großwallstadt 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.02.2020 22:23:14
Legende: ungespielt laufend gespielt