2 Vertragsverlängerungen in Wetzlar

Foto: Verein

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Der Handball-Bundesligist HSG Wetzlar hat zwei weitere, im Sommer auslaufende Verträge vorzeitig verlängert. Die beiden Rückraumspieler Lenny Rubin und Alexander Feld bleiben den Grün-Weißen über das Saisonende hinaus erhalten, mindestens bis Juni 2022.

Nachdem bereits Maximilian Holst, Stefan Cavor, Lars Weissgeber, Anton Lindskog und Tibor Ivanisevic ihre Verträge vorzeitig verlängert hatten, herrscht nunmehr auch bezüglich der sportlichen Zukunft von Rubin und Feld Klarheit.

Lenny Rubin war im Sommer 2018 vom damaligen Schweizer Meister Wacker Thun an die Lahn gewechselt. Der 2,04 Meter große Rückraumspieler, der im erweiterten Kader der Eidgenossen für die Handball-Europameisterschaft 2020 steht, hat seitdem 44 Spiele für die HSG Wetzlar bestritten und dabei 114 Feldtore erzielt. „Ich freue mich sehr, noch für zwei weitere Jahre hier in Wetzlar zu bleiben", so der 23-jährige. „Mir sind der Club, die Mannschaft und die Fans mittlerweile echt ans Herz gewachsen und ich fühle mich in Mittelhessen unheimlich wohl. Mir ist klar, dass ich mich noch in vielen sportlichen Bereichen verbessern kann und muss. Deshalb bin ich sehr dankbar, dass ich dazu die nötige Zeit und das Vertrauen der Vereinsverantwortlichen bekomme."

Wetzlars Trainer Kai Wandschneider zur Vertragsverlängerung des sympathischen Schweizers. „Lenny hat großes Potenzial und ich glaube fest daran, dass er dieses in Zukunft noch konstanter auf die Platte bringen wird. Voraussetzung dafür ist, dass er weiter jeden Tag hart an seiner mentalen Stabilität und Selbstwirksamkeit arbeitet", so der 60-jährige.

Das grün-weiße Trikot der HSG Wetzlar wird weiterhin auch Alexander Feld tragen, der im vergangenen Sommer von den Eulen Ludwigshafen nach Mittelhessen gewechselt war und zunächst einmal einen Einjahresvertrag erhalten hatte. Der 26-jährige hatte sich Oktober vergangenen Jahres einen Riss der Achillessehne zugezogen, die dem torgefährlichen Spielmacher heute aber keine Probleme mehr bereitet. „Ich bin froh und stolz, dass ich für mindestens zwei weitere Jahre das Trikot der HSG Wetzlar tragen darf", so Feld, der bislang alle 15 Erstligapartien für die Grün-Weißen bestritten hat. „Aufgrund des Gesamtpakets aus Mannschaft, Trainer, Fans und Umfeld habe ich keine Sekunde überlegen müssen als das Angebot zur Vertragsverlängerung kam. Es ist schön zu wissen, dass die Trainer auf mich setzen und ich frühzeitig Klarheit bezüglich meiner sportlichen Zukunft habe."

Coach Kai Wandschneider freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit Alexander Feld. „Die Verlängerung von Alex ist ein weiteres Zeichen dafür, dass wir auf Kontinuität setzen. Alex ist sehr gut in die Saison reingekommen und muss sich jetzt durchbeißen. Er ist ein Kraftpaket, mit einem enormen ‚Wumms' im Arm. Wir hoffen, dass die Verlängerung ihm die Ruhe und das Selbstvertrauen gibt, den nächsten Schritt machen und noch mehr Akzente setzen zu können", so Wandschneider. „Die Vertragsverlängerungen mit Lenny und Alex sind wichtige Investitionen in die Zukunft."

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

31.01.2020 19:30
2.Handball-Bundesliga, 19. Spieltag
  
VfL Gummersbach - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
  
TUS N.-Lübbecke - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 29.01.2020 02:38:10
Legende: ungespielt laufend gespielt