FRISCH AUF! besiegt den Bergischen HC

Foto: Verein

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

FRISCH AUF! gewinnt gegen den Bergischen HC nach einer deutlichen Leistungssteigerung gegen Ende der ersten und vor allem in der zweiten Halbzeit verdient mit 28:22. So unsicher die FRISCH AUF!-Mannschaft auch in der ersten Halbzeit agierte, so zog sie sich doch anschließend selbst aus dem Sumpf und kann sich jetzt zu Recht über zwei sehr wichtige Punkte freuen.

FRISCH AUF! verpasste gleich einmal den Start ins Spiel und lag schnell 0:3, 1:5 und 2:8 zurück. Erst dann kam FRISCH AUF! über eine Steigerung in der Abwehr ins Spiel. Denn ab der 11. Spielminute konnten die FRISCH AUF!-Spieler den BHC-Angriff endlich wirkungsvoller stoppen. Über das 5:8 von Tim Kneule und das 7:9 (15.) von Ivan Sliskovic näherten sich die Grün-Weißen langsam an. Aber der BHC nutzte noch einmal Fehler von FRISCH AUF! im Abschluss und bei Kreisanspielen, wie in der Anfangsphase, und zog auf 8:13 (22.) davon. Und das, obwohl Daniel Rebmann einige Paraden, darunter ein gehaltener Siebenmeter, beisteuerte. Die Schlussphase der ersten Halbzeit gehörte dann allerdings FRISCH AUF!. In der Defensive ließen sie - auch dank weiterer Paraden von Daniel Rebmann - keinen Treffer des BHC mehr zu und im Angriff kam FRISCH AUF! über die Taktik mit zwei Kreisläufer immer besser zum Zug. Nemanja Zelenovic besorgte mit einem Doppelschlag das 11:13 und das 12:13 und Jacob Bagersted markierte mit großartigem Einsatz in der Schlusssekunde den 13:13-Halbzeitstand.

In der zweiten Halbzeit konnte der BHC noch dreimal bis zum 15:16 (33.) mit je einem Tor vorlegen. Danach übernahm FRISCH AUF! das Kommando im Spiel. Marcel Schiller besorgte in der 35. Spielminute die erste Führung für Göppingen. Sehr schnell stand es durch zwei Treffer von Tim Kneule 19:16 und BHC-Trainer Sebastian Hinze nahm ein Team-Timeout. FRISCH AUF! musste danach zwar den 19:17-Gegentreffer hinnehmen, war aber jetzt vorne und hinten hochkonzentriert. Die massive Abwehr um Abwehrchef Jacob Bagersted zwang den BHC-Angriff häufig ins Zeitspiel. Bis zum 22:19 (49.) blieb es aber spannend. Das große Engagement beider Teams wirkte sich jetzt in einer hohen Anzahl von Zeitstrafen aus. FRISCH AUF! kam besser durch diese Phase und zog, nach wichtigen Paraden von Daniel Rebmann, durch einen weiteren Treffer von Nemanja Zelenovic auf 24:19 (55.) davon. Mit großer Entschlossenheit, die insbesondere der beste FRISCH AUF!-Schütze Kresimir Kozina verkörperte, baute FRISCH AUF! die Führung sogar noch auf 28:22 aus und feierte anschließend den wichtigen doppelten Punktgewinn. In der Schlussminute kam der Jugendbundesliga-Spieler Oskar Neudeck, der aus der eigenen Jugend stammt und bereits zum Kreis der Jugend-Nationalmannschaft gehört, zu seinem ersten Bundesligaeinsatz.

Gästetrainer Sebastian Hinze: "Wir haben heute sehr gut begonnen und mit Selbstvertrauen die Verunsicherung bei Göppingen ausgenutzt. 10 Minuten vor der Halbzeit machen wir unser Spiel kaputt, indem wir wichtige Zweikämpfe verlieren und unsere Chancen für eine verdiente Halbzeitsführung nicht nutzen. In der zweiten Halbzeit starten wir ganz ordentlich. Dann bringen uns Kleinigkeiten aus unserem Konzept. Wir haben keine gute Körpersprache und machen immer wieder Fehler im Tempospiel. Göppingen verzeichnet viele Stopfouls und wir schaffen es nicht, mit dem negativen Erlebnis umzugehen. Somit gewinnt Göppingen am Ende verdient."

FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Am Anfang des Spiels hatten wir das Tempospiel des BHC überhaupt nicht im Griff. Wir konnten uns dann steigern und die kompakte Abwehr war sicherlich der Schlüssel zum Erfolg. Meine Spieler haben alles investiert und in der zweiten Halbzeit hatten wir eine tolle Körpersprache. Wir haben im Angriff immer wieder gute Lösungen gefunden. Dabei konnte vor allem Nemanja Zelenovic überzeugen. Ein großes Lob gilt aber auch der gesamten Mannschaft für ihren Einsatz und die hohe Intensität."

FRISCH AUF! - Bergischer HC 28:22 (13:13)

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-60.), Kastelic (ne.); Neudeck, Theilinger, Kneule 3, Bagersted 3, Sliskovic 3, Sörensen 1, Schiller 5/2, Rentschler, Erifopoulos, Hermann, Zelenovic 6, Kozina 7.

BHC: Mrkva (1.-30. und 48.-60.), Rudeck (31.-48.); Darj 1, Weck 3/1, Gunnarsson 2/2, Nippes 2, Baena, Fraatz 3, Babak 1, Szücs 2, Damm 1, Gutbrod 1, Arensson 2, Johannsson, Boomhouwer 2, Stutzke 2.

Spielfilm: 2:8 (9.), 7:9 (15.), 8:13 (22.), 13:13 (Hz.) - 15:16 (33.), 19:16 (38.), 22:19 (49.), 24:19 (55.), 28:22 (Ende).
Strafen: 5/4.
Zuschauer: 3700.
Schiedsrichterinnen: Tanja Kuttler / Maike Merz.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

20.02.2020 19:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 24. Spieltag
  
HSG Nordhorn-Lingen - FA Göppingen 0 : 0
  
SC Magdeburg - SC DHfK Leipzig 0 : 0
  
TVB 1898 Stuttgart - HC Erlangen 0 : 0
  
TSV GWD Minden - Füchse Berlin 0 : 0
  
HBW Balingen/Weilstetten - THW Kiel 0 : 0
  
Rhein-Neckar Löwen - TBV Lemgo Lippe 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.02.2020 09:01:04
Legende: ungespielt laufend gespielt