Neuzugang in Balingen

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Dass die Gallier für die kommende Saison noch nach einer Verstärkung suchten, war kein Geheimnis, aber Geschäftsführer Wolfgang Strobel hatte bislang immer betont, dass das nur funktioniert, wenn die wirtschaftlichen Voraussetzungen gegeben sind.

Heute Vormittag konnte Strobel sichtlich zufrieden Vollzug melden. Obwohl James Scott Junior in zwei Tagen erst 24 Jahre alt wird, bringt er bereits internationale Erfahrung aus zwei europäischen Ligen mit und erhält in Balingen einen Zwei-Jahres-Vertrag.

„Wir haben Scott schon ne ganze Weile im Focus, aber wir mussten erst Klarheit darüber haben, ob wir es uns wegen der Corona-Krise auch leisten können“, erklärte Strobel, dass die Verpflichtung nur möglich geworden sei, weil der HBW großartige Unterstützung von Seiten der Partner und Sponsoren bekommen habe und weil auch zum allergrößten Teil auf Rückerstattung für Dauerkarten oder Einzeltickets verzichtet wurde. „Mit James Scott ist uns die Verpflichtung eines sehr interessanten Spielers gelungen, der bereits in den jeweils ersten Ligen in Spanien und Frankreich gespielt hat und der individuell sehr stark ist,“ ist Strobel davon überzeugt, dass die Gallier die Entlastung für den Rückraum gefunden haben, die durch die Abgänge notwendig geworden ist.

Der Balinger Neuzugang hat das Handballspielen in Frankreich gelernt und war die letzten zwei Jahre vom HBC Nantes an den spanischen Erstligisten BM Logroño La Rioja ausgeliehen. Sowohl mit Nantes als auch mit La Rioja hat Scott bereits Erfahrung in der Champions League und auch im EHF Pokal gesammelt. Im Februar hatte der Franzose an der 25:26-Niederlage der Füchse Berlin in Logroño mit sieben Treffer maßgeblichen Anteil. Zusammen mit dem bei den Rhein-Neckar-Löwen spielenden Romain Lagarde gewann Scott 2017 bei der Junioren-Weltmeisterschaft in Algerien die Bronzemedaille. Gegner im Spiel um Platz 3 war die deutsche U21-Nationalmannschaft, die mit 22:23 das Nachsehen hatte.

„Ich bin sehr zufrieden mit der Verpflichtung von James Scott. Er verfügt über ein hohes Potential im Angriff und besitzt trotz seines Alters bereits Erfahrung in unterschiedlichen Ländern. Es wird spannend sein zu beobachten, wie gut er mit der Bundesliga zurechtkommt,“ freut sich HBW-Trainer Jens Bürkle, dass mit der Verpflichtung die Lücke im Rückraum geschlossen werden konnte und auch der Balinger Neuzugang kann es kaum erwarten, bis es endlich wieder losgeht: „Ich freue mich auf den HBW und die Bundesliga und glaube, dass ich von meiner Erfahrungen, die ich vor allem in den letzten zwei Jahren in Spanien und im EHF Pokal gesammelt habe, in Balingen einiges einbringen kann.“

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.