23
Mo, Nov
20 New Articles

Prokop, Vortmann und Putera verlängern in Leipzig

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

vortmann putera prokop dhfk frei karsten mannZukunftsweisende Personalmeldung beim SC DHfK Leipzig: Chefcoach Christian Prokop, ein sehr gefragter Übungsleiter auf dem deutschen Trainermarkt, hat seinen Vertrag in Leipzig vorzeitig bis 2021 verlängert. Der Trainer des Jahres 2015 in Sachsen bindet sich damit langfristig an den SC DHfK Leipzig.

Christian Prokop war nach der sensationellen Saison seiner Mannschaft von seinen Kollegen der DKB Handball-Bundesliga direkt in seinem ersten Bundesligajahr zum Trainer der Saison 2015/16 gewählt worden. Der studierte Sportlehrer begann seine Trainerkarriere 2003 bei Eintracht Hildesheim. Nach Engagements in Magdeburg, Schwerin und Essen trainiert der 37 jährige Köthener seit 2013 die grün-weißen Handballer aus der Messestadt. Er war mit ihnen im Sommer 2015 in die stärkste Liga der Welt aufgestiegen. Prokop gilt als Taktikfuchs und einer der akribischsten Trainer der Liga. Seine Philosophie, besonders auf junge deutsche Spieler zu setzen, findet in der Handballszene große Anerkennung.

„Ich habe Vertrauen in die Arbeit, die hier in Leipzig geleistet wird. So viel Ehrgeiz, wie hier drin steckt, das habe ich noch bei keinem anderen Verein erlebt. Rings um den Club wird an jeder Stellschraube gedreht, um sich weiter zu verbessern. Wir sind in Leipzig noch nicht am Ende mit unserer Entwicklung, und ich möchte dazu beitragen, den Handball in der Stadt zu etablieren. Ich sehe sehr gute Chancen, dass der SC DHfK Leipzig weiter wächst und sich entwickelt. Das waren sehr überzeugende Argumente, mich weiter an diesen tollen Verein zu binden. Langfristig wäre es natürlich ein Traum, irgendwann internationalen Handball in Leipzig zu erleben.“

Neben Christian Prokop (s. Foto, rechts) haben außerdem zwei weitere, sehr wichtige Bausteine des Bundesligateams ihre Verträge vorzeitig verlängert. Sowohl Jens Vortmann (s. Foto, links) als auch Milos Putera (Mitte) unterschrieben neue Verträge bis 2020 beziehungsweise 2019. Dadurch bleibt den Grün-Weißen ihr erfolgreiches, gut harmonierendes Torhütergespann noch mindestens in der nächsten und übernächsten Saison erhalten.

"Ich fühle mich in Leipzig sehr wohl, und ich denke, dass die Entwicklung des Vereins noch lange nicht zu Ende ist. Ich möchte weiterhin mit guten Leistungen den Handballfans hier Freude bereiten", sagte Jens Vortmann unmittelbar nach der Bekanntgabe seiner Vertragsverlängerung.

PM SC DHfK  (Foto: Karsten Mann)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren