25
Fr, Sep
31 New Articles

Testspiel in Melsungen mit zwei Comebacks

Foto: Verein

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Das erste offizielle Testspiel der neuen Saison bei der MT Melsungen endete für den TBV Lemgo Lippe gestern Abend mit einer 28:23-Niederlage. Aufgrund der Corona-Lage fand das Spiel ohne Zuschauer statt.

Trotz der Niederlage zeigte sich TBV-Trainer Florian Kehrmann ganz zufrieden mit dem Spiel und konnte sich besonders über zwei Comebacks freuen. Nach Jari Lemke, der nach seinem zweiten Kreuzbandriss schon seit März wieder einsatzbereit ist, wegen des coronabedingten Saisonabbruchs aber nicht mehr zum Zuge kam, kehrte gestern Abend Tim Suton (s. Foto) nach neunmonatiger Verletzungspause zurück aufs Spielfeld. „Tim hat eine ganze Zeit spielen können und hat das wirklich gut gemacht. Darüber sind wir sehr froh“, freute sich Kehrmann.

Die Gastgeber aus Nordhessen, Tabellensiebter der Vorsaison und nach dem Rückzug der TSV Hannover-Burgdorf jetzt auch mit europäischen Ambitionen, haben sich mit Silvio Heinevetter, Arnar Arnasson und Timo Kastening verstärkt. Bester Torschütze der MT war im gestrigen Spiel Julius Kühn mit acht Treffern.

Im gesamten Lemgoer Spiel hingegen zeigten sich noch Licht und Schatten. „In der ersten Viertelstunde haben wir wirklich gut gedeckt und in der 6:0-Abwehr sehr gut gestanden“, meinte Kehrmann. „In dieser Phase hätten wir vielleicht noch mit ein, zwei Toren in Führung gehen können, haben dann aber leider in der zweiten Phase der ersten Halbzeit nur zwei Tore geworfen und zwei Überzahlsituationen liegenlassen. In dieser Situation haben wir das Spiel so ein bisschen aus der Hand gegeben.“
In der zweiten Halbzeit kamen die Lipper wieder gut ins Spiel. „Wir haben mit einer 5:1-Deckung mit Jari Lemke auf der Mitte hinten angefangen, er hat das wirklich sehr gut gemacht. So war das Spiel bis zum 15:14 in der 40. Minute sehr eng“, kommentierte Kehrmann die zweite Spielhälfte, musste dann aber ein paar Fehler zu viel hinnehmen. „Wir haben ein paar einfache Tore bekommen und auch zu viel verworfen, um das Spiel eng zu halten. Trotzdem: Dafür, dass alle Spieler ihre Einsatzzeiten bekommen, war das ein rundum guter Auftritt mit dem einzigen Makel, dass wir nicht gewonnen haben. Daran werden wir jetzt weiterarbeiten.“

Nach dem gestrigen Testspiel bezieht die Mannschaft heute ein viertägiges Trainingslager in der Kaserne Augustdorf.

TBV Lemgo Lippe: Johannesson, Zecher; Elísson (1/1), Kogut, Guardiola I., Carlsbogård (3), Schagen (2), Timm (4), Hangstein (1), Suton (1), Zerbe (2/1),
Lemke (1), Cederholm (5), Reimann (1), Baijens (2)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren