FRISCH AUF! siegt in Ludwigshafen deutlich

Foto: Lächler

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

FRISCH AUF! erzielte beim Auswärtsspiel in Ludwigshafen zwar den ersten Treffer durch Sebastian Heymann, musste aber in der Folge einen 2:1-Rückstand durch die Gastgeber hinnehmen. Das Spiel blieb fürs Erste ausgeglichen. Beide Torhüter - Matej Asanin und Daniel Rebmann - waren sofort auf Betriebstemperatur.

Nemanja Zelenovic brachte die Grün-Weißen durch zwei Treffer in Folge wieder in Führung, aber Pascal Durak traf in der 11. Spielminute vom Siebenmeterstrich zum 4:3 für die Eulen. Kresimir Kozina übernahm die Strafwurfverantwortung bei FRISCH AUF! und traf auch im nächsten Angriff zur eigenen Führung. Jetzt blieb FRISCH AUF! aber am Drücker und konnte erstmals mit zwei Treffern in Front gehen, als Sebastian Heymann eine Überzahlsituation zum 5:6 und 5:7 nutzte (18.). Paraden von Daniel Rebmann, darunter ein Siebenmeter, ermöglichten dem FRISCH AUF!-Angriff, die Führung weiter auszubauen. FRISCH AUF! agierte jetzt druckvoll über den Kreis oder Außen. Mehrfach betrug diese Gästeführung ab dem 6:10 (22.) vier Treffer, aber Gunnar Dietrich gelang in der Schlussminute der ersten Halbzeit der Treffer zum Halbzeitstand von 9:12.

Bis zum 13:16-Zwischenstand in der 37. Spielminuten konnten sich die Eulen Ludwigshafen in der zweiten Halbzeit noch ergebniswirksam wehren. Dann aber zog FRISCH AUF! in Abwehr und Angriff nochmal an. Tim Kneule (s. Foto), der mit aufsteigender Form erfreute, war in dieser Phase der Haupttorschütze der Göppinger Mannschaft. So konnten die Grün-Weißen ihren Vorsprung kontinuierlich ausbauen. Nach dem 16:21 durch den agilen Nemanja Zelenovic geriet FRISCH AUF! zwar in Unterzahl, verteidigte aber so clever, dass zwei Treffer von Marcel Schiller in diesen zwei Minuten die 16:23-Gästeführung bedeuteten (48.). Der Eulen-Widerstand war endgültig gebrochen. FRISCH AUF! spielte variantenreich und erhöhte die Führung in regelmäßigen Abständen, wobei sich nun auch Spielmacher Josip Peric effektiv einschaltete. FRISCH AUF!-Trainer Hartmut Mayerhoffer hatte bis zur Entscheidung nach etwa 50 Minuten mit dem Stammkader durchgespielt, was sich bewährte. Alle eingesetzten Spieler machten ihre Sache sehr gut und FRISCH AUF! gewann auch in dieser Höhe verdient mit 23:32. Gegen Ende präsentierten die FRISCH AUF!-Außenspieler sogar noch einige attraktive Trickwurftreffer, über die sich das einheimische Publikum nicht wirklich erfreuen wollten, aber die annähernd 100 mitgereisten FRISCH AUF!-Fans, die sich mit einem Fanbus und in Privat-Pkw auf den Weg gemacht hatten, umso mehr. Sie unterstützten die Grün-Weißen in Ludwigshafen lautstark und wirkungsvoll. Die meisten Feldtore warf an diesem Abend Sebastian Heymann. Die angeschlagenen Spieler Jens Schöngarth und Primoz Prost konnten aufgrund des Spielverlaufs geschont werden, Ivan Sliskovic war krank zu Hause geblieben.

Trainer Hartmut Mayerhoffer: "Ich bin natürlich sehr, sehr zufrieden. Uns war bewusst, was auf uns zukommen kann, also war eine hochkonzentrierte Leistung gefragt. Das haben wir umgesetzt mit einer guten Abwehr und einem phantastischen Torwart Daniel Rebmann in Durchgang eins. Im Angriff haben wir immer gute Lösungen gegen die 6:0 und 5:1-Eulen-Abwehr gefunden. In der zweiten Halbzeit konnten wir dann 20 Treffer erzielen, oftmals über das Tempospiel. Wichtig war, dass wir Leidenschaft gezeigt haben. Kompliment an unsere Mannschaft, aber auch an unsere Fans für die tolle Unterstützung."

Eulen Ludwigshafen - FRISCH AUF! 23:32 (9:12)

Eulen: Asanin (1.-60.), Hanemann (bei einem 7m); Stüber 2, Salger 2, Dietrich 1, Scholz 1, Spiler 3, Haider 2, Remmlinger, Falk 1, Hofmann, Durak 4/4, Bührer 1, Müller 4, Dippe 1/1, Valiullin 1.

FRISCH AUF!: Rebmann (1.-60.), Prost (ne.); Kneule 4, Ritterbach (ne.), Damgaard, Heymann 6, Bagersted 1, Peric 2, Sörensen 1, Schiller 4, Rentschler 3, Schöngarth (ne.), Zelenovic 5, Kozina 6/3.

Strafen: 5/4.

Zuschauer: 2350 (ausverkauft).

Schiedsrichter: Hurst / Krag.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

23.05.2019 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 32.Spieltag
  
SC DHfK Leipzig - HC Erlangen 0 : 0
DKB Handball-Bundesliga, 31.Spieltag
  
Rhein-Neckar Löwen - FA Göppingen 0 : 0
DKB Handball-Bundesliga, 32.Spieltag
  
TVB 1898 Stuttgart - SG Flensburg-Handewitt 0 : 0
  
SC Magdeburg - VfL Gummersbach 0 : 0
  
MT Melsungen - TSV Hannover-Burgdorf 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 20.05.2019 05:07:25
Legende: ungespielt laufend gespielt