Klare Entscheidung für die SG Flensburg-Handewitt

Bild: SG Flensburg-Handewitt

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Gøran Søgard Johannessen (siehe Foto) verlängert bereits in seinem ersten Jahr frühzeitig seinen bis ursprünglich 2021 bestehenden Vertrag um weitere zwei Jahre.

Noch vor dem letzten Auswärtsspiel dieser Saison unterschrieb der norwegische Nationalspieler einen neuen Kontrakt und bindet sich langfristig bis 2023 an die SG. Die SG Flensburg-Handewitt und der 25-jährige Johannessen setzen mit dieser Entscheidung ein klares Zeichen für die Kontinuität und die Zukunft des amtierenden Deutschen Meisters.

Erst im vergangenen Sommer wechselte Johannessen von GOG Håndbold aus Dänemark an die Förde. Es war sicherlich kein einfacher Start für ihn: Mit einer Sprunggelenksverletzung startete er in die Saison, Ende November zog er sich dann eine Fraktur des Daumens in seiner Wurfhand zu. Dennoch bestritt der in Stavanger geborene Norweger äußerst erfolgreich die Weltmeisterschaft 2019 und konnte nach dem Finale gegen Dänemark den Titel des Vizeweltmeisters feiern.
In der zweiten Saisonhälfte hat sich Johannessen perfekt in die Mannschaft von SG Cheftrainer Maik Machulla eingefunden und sich schnell zu einem wichtigen Spieler der SG entwickelt. In 19 Spielen konnte er bis zum letzten Spieltag 34 Tore im SG Trikot erzielen.

„Ich bin erneut froh, dass sich mit Gøran ein weiterer Spieler mit großem Entwicklungspotenzial für die SG entschieden hat“, ist SG Geschäftsführer Dierk Schmäschke glücklich über die frühzeitigen Personalentscheidungen. „Gøran ist mit seiner Entwicklung noch lange nicht am Ende. Es spricht für sich, dass er den vielen Angeboten anderer europäischer Spitzenvereine widerstanden hat und der SG weiterhin die Treue hält.“

Auch SG Cheftrainer Maik Machulla sieht die Entwicklung des 25-jährigen noch lange nicht am Ende: „Gøran hat ein Riesenpotenzial, da ist noch sehr viel Luft nach oben. Mit seinen Qualitäten wird er auch in Zukunft noch wichtiger für die Mannschaft werden. Er hat sich bereits in seinem ersten Jahr bei uns enorm entwickelt. Es macht großen Spaß daran teilzuhaben und mit ihm zusammen zu arbeiten. Für mich ist er ein kompletter Spieler, der in Abwehr und Angriff unglaublich stark ist. Ich freue mich sehr auf die weiteren Jahre mit Gøran.“

„Ich bin sehr froh, dass wir uns so früh einigen konnten. Ich fühle mich sehr wohl hier in Flensburg, auch nach einem Jahr schon. Das gibt mir Sicherheit und Vertrauen in die gemeinsame Arbeit hier. Wir haben noch großes vor in der Zukunft, deshalb freue ich mich auch weiterhin mit dieser tollen Mannschaft zusammen zu spielen“, ist auch Gøran Søgard Johannessen erleichtert über die frühe Gewissheit.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

22.08.2019 19:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
HSG Wetzlar - TBV Lemgo Lippe 0 : 0
  
HSG Nordhorn-Lingen - Bergischer HC 0 : 0
  
SC Magdeburg - HBW Balingen/Weilstetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.08.2019 02:43:23
Legende: ungespielt laufend gespielt