Löwen-Torwart erwartet eine Steigerung

Foto: Verein

1.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Andreas Palicka kennt sich aus mit dem Gegner am fünften Bundesliga-Spieltag: „Balingen-Weilstetten hat eine kämpferische Tradition. Ich glaube, sie sind in der Liga, um auch dort zu bleiben.“

Vom Duell mit dem ambitionierten Aufsteiger am Donnerstag um 19 Uhr in der SAP Arena verspricht sich der Torwart der Rhein-Neckar Löwen allerhöchste Intensität: „Ich kenne das, wie es ist, gegen Balingen zu spielen. Da kommst du nicht raus mit zwei Punkten ohne blaue Flecke. Das wird wehtun.“

Karten für das Spiel gegen die „Gallier von der Alb“ gibt es online, unter der Hotline 0621/18190333, an allen bekannten Vorverkaufsstellen sowie an der Abendkasse an der SAP Arena am Donnerstag.

Für Andreas Palicka ist klar, dass der Schlüssel zum Erfolg gegen Balingen in der Einstellung liegt und in der Bereitschaft, kämpferisch alles zu geben. Das sieht sein Sportlicher Leiter nicht anders. „Wir werden hart kämpfen und in dieser Hinsicht auf das Niveau von Balingen kommen müssen. Im Angriff gilt es, die Ruhe zu bewahren, wenn sie aggressiv auf uns rausgehen“, sagt Oliver Roggisch vor der wichtigen Heimpartie des fünften Spieltages in der LIQUI MOLY Handball-Bundesliga.

Um in der Tabelle Teil der Spitzengruppe zu bleiben, sind die zwei Punkte in der SAP Arena am Donnerstag unverzichtbar. Dabei werden Widerstände zu überwinden sein, da ist sich Oli Roggisch sicher: „Balingen stellt eine starke Abwehr. Da fighten alle zusammen und helfen sich, da werden gemeinsam Fehler ausgebügelt.“ Nicht zuletzt beim 36:23 über Melsungen war das zu sehen: „Das hat nicht nur uns, sondern sicherlich die ganze Liga überrascht.“

Damit die Löwen nicht ihr eigenes blaues Wunder erleben, hat Oli Roggisch einen klaren Plan für Donnerstag: „Wir müssen auf uns schauen und zusehen, möglichst unsere optimale Leistung abzurufen.“ Generell sei man auf einem guten Weg, auch wenn beim jüngsten Auftritt in Lingen längst nicht alles glattgelaufen sei: „Da haben wir unter anderem viel zu viele frei Würfe liegenlassen. Das darf uns gegen Balingen nicht passieren.“

Was auf die Löwen außerdem zukommt: die Rückkehr der im Sommer auf die Alb gewechselten Vladan Lipovina und Filip Taleski. Andreas Palicka erwartet insbesondere von seinen Ex-Kollegen einen starken Auftritt. „Die werden mit sehr viel Freude in das Spiel gehen. Darauf müssen wir aufpassen.“ Sind seine Löwen zu 100 Prozent im Fokus, muss sich „Palle“ keine Sorgen machen. Dann dürfte sich die Klasse des zweifachen Deutschen Meisters durchsetzen – und die Löwen-Fans nach dem 30:24 im ersten Heimspiel der Saison gegen den Bergischen HC wieder Grund zum Jubeln haben.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

15.09.2019 13:30
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
TSV Hannover-Burgdorf - Bergischer HC 30 : 24
15.09.2019 16:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
HSG Wetzlar - HSG Nordhorn-Lingen 34 : 27
  
Füchse Berlin - TVB 1898 Stuttgart 36 : 27
  
HC Erlangen - TBV Lemgo Lippe 26 : 26
  
SC DHfK Leipzig - FA Göppingen 26 : 25
15.09.2019 17:00
2.Handball-Bundesliga, 04.Spieltag
  
DJK Rimpar Wölfe - TSV Bayer Dormagen 24 : 23
  
HSV Hamburg - ASV Hamm-Westfalen 26 : 32
Letzte Aktualisierung: 15.09.2019 20:06:52
Legende: ungespielt laufend gespielt