Julian Köster verlängert in Dormagen

Foto: Heinz Zaunbrecher

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 „Ich bin sehr froh, dass der TSV und Julian Köster den gemeinsamen Weg weitergehen können", sagt Björn Barthel mit großer Freude. Schließlich waren verschiedene Klubs der 1. und 2. Handball-Bundesliga an einer Verpflichtung des Junioren-Nationalspielers interessiert, macht der Handball-Geschäftsführer des TSV Bayer Dormagen deutlich.

Auch der im März 20 Jahre alt werdende Julian Köster freut sich darüber, dass „es mit der Verlängerung geklappt hat." Ein wesentlicher Grund aus Sicht des DHB-Elitekader-Mitglieds: „Der TSV ist ein ambitionierter Verein, der die Weiterentwicklung von jungen Spielern sehr gut fördert." Er kann das gut beurteilen, denn er trägt das TSV-Trikot seit 2015.

Dazu kommt seine Einschätzung der Mitspieler: „Das ist eine Supermannschaft mit unterschiedlichen Charakteren. Wir funktionieren hervorragend als Team, in dem ich mich wohl fühle." Für den BWL-Studenten sind nicht zuletzt die kurzen Wege zwischen Köln und Dormagen ideal. Köster absolviert derzeit das 3. Semester an der Kölner Uni. Die Verlängerung des Vertrags mit dem TSV gilt für die nächste Saison. Aber auch darüber hinaus sehen beide Seiten gute Chancen für eine längerfristige Fortsetzung.

Eine äußerst positive Beurteilung von Köster stammt aus der Feder von TSV-Kapitän Patrick Hüter: „Für mich ist Julian der kommende A-Nationalspieler. Mit seinen 19 Jahren übernimmt er bereits Verantwortung in der 2. Liga und ist eine feste Größe in der Abwehr und in der Offensive. Sein Lächeln ist geradezu ansteckend und trägt zu einer allgemeinen Fröhlichkeit wesentlich bei", erklärt Hüter in einer Sonderausgabe des Magazins Wiesel Inside, das in der kommenden Woche in Dormagen, Rommerskirchen sowie in weiten Teilen von Köln und Neuss verteilt wird.

EINE WEITERE PERSONALIE: Sven Eberlein, der bei den inzwischen vom Spielbetrieb abgemeldeten Rhein Vikings Spielpraxis erhalten sollte, wechselt ab sofort zum Zweitliga-Rivalen HSG Krefeld.

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

18.02.2020 19:00
2.Handball-Bundesliga, 21. Spieltag
  
VfL Gummersbach - HSC 2000 Coburg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 17.02.2020 22:35:05
Legende: ungespielt laufend gespielt