TVH bringt einen Punkt aus Emsdetten mit

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Zweitliga-Begegnung zwischen dem TV Emsdetten und dem TV 05/07 Hüttenberg endete 27:27 (11:14). Die Mittelhessen holten damit den 10. Punkt der Saison und stehen weiterhin auf Platz 14 der 2. Handball-Bundesliga.

Frederick Griesbach reagierte auf die aktuelle Verletztenliste der Blau-Weiß-Roten und füllte den Kader für diese Auswärtshürde erneut mit Akteuren der U23 und A-Jugend. Nachdem Niko Weber sich im Spiel gegen Bayer Dormagen verletzte, startete gestern Abend der 19-jährige Simon Böhne im Tor der Mittelhessen. Böhne konnte sich bis zum Ende mit neun Paraden auszeichnen.
Erste Einsätze für den TVH

Ebenfalls zum ersten Einsatz in dieser Saison kamen Jörg Müller, der kurzfristig nachverpflichtet wurde sowie Tristan Kirschner, Rechtsaußen der A-Jugend des TVH. Allen drei Akteuren attestierte Trainer Frederick Griesbach einen guten Einstand. Die Handballer aus Hörnsheim und Hochelheim waren von Anfang an wach und gingen schnell in Führung. Angriff für Angriff legten die Gäste vor, die mit Björn Zintel wieder einmal den torgefährlichsten Spieler in ihren Reihen hatten (8/4).

Bis auf fünf Tore zog der TV Hüttenberg zwischenzeitlich weg (11:6/20.) und ging mit einer 3-Tore-Führung in die Kabine (14:11). Moritz Lambrecht erzielte 11 Sekunden vor dem Halbzeitpfiff den letzten Treffer im ersten Durchgang. „Ich muss der Mannschaft erneut ein Kompliment aussprechen. Die Leidenschaft und die Einstellung mit Kampfgeist haben heute gestimmt. Trotz etlicher Ausfälle sind wir in der Lage, hier etwas zu holen", fasste Griesbach das Auftreten seiner Mannschaft zusammen.

Dauerhafte Führung geht verloren

Auch nach der Pause legte der TVH stets vor und gab diese Führung auch nie aus der Hand. Jörg Müller unterstützte die Mittelhessen im Mittelblock, vorne trugen sich Markus Stegefelt (5), Moritz Lambrecht (5) und auch Christian Rompf (4) immer häufiger in die Torschützenliste ein. Der Tabellenvorletzte aus Emsdetten gab jedoch nie auf und belohnte sich schließlich mit dem ersten Ausgleich des Spiels, gleichbedeutend mit dem Endergebnis von 27:27. „Den einen Punkt nehmen wir gerne mit. Ein zwei individuelle Fehler kosten uns heute den zweiten Punkt, aber wir wissen, dass wir es können. Nächste Woche gehen wir dann zu Hause auf die nächsten zwei Zähler", so Griesbach.

Statistik

TV Hüttenberg: Böhne (9 Paraden), Weber, Plaue, Fuß (2), Sklenák, Lambrecht (5), Uth, Müller, Rompf (4), Zörb (2), Stegefelt (5/1), Hübscher, Kirschner, Zintel (8/4), Klein (3),

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

18.12.2019 19:30
2.Handball-Bundesliga, 12.Spieltag
  
VfL Gummersbach - TV 05/07 Hüttenberg 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 16.12.2019 03:05:08
Legende: ungespielt laufend gespielt