Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der TuS N-Lübbecke hat am Freitagabend zwar – nach vorher zwei Siegen hintereinander – mal wieder zwei Punkte abgeben müssen. Doch das 24:26 (10:13) beim Tabellenführer HBW Balingen-Weilstetten ist weit mehr als nur ein Achtungserfolg.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Nach zwei in Folge verloren gegangenen Spielen holte sich der TV Großwallstadt vor 997 Zuschauern mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, einer sehr guten Abwehr und einem unglaublichen Arturs Kugis im Tor einen verdienten 33:26-Erfolg gegen den TV Emsdetten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bild: HC Elbflorenz Dresden

Man muss für starke Leistungen dem Gegner natürlich Anerkennung zollen und das werden wir hier auch tun. Eines ist aber auch klar, dem Gegner viel Anerkennung zollen ist ein Sache, welche sich die Dresdner in der verbleibenden Spielzeit kaum noch leisten können.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Verein

Der VfL Lübeck-Schwartau gibt einen sichergeglaubten Sieg gegen den TV 05/07 Hüttenberg nach einer denkwürdiger zweiter Halbzeit noch aus der Hand und kassiert beim 19:21 (14:9) die dritte Heimniederlage der Saison.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Heinz Zaunbrecher

Fast immer lag der TSV Bayer Dormagen in Hagen vorne. "Ein Unentschieden wäre vielleicht gerecht gewesen", sagte selbst VfL-Coach Niels Pfannenschmidt. Doch nach 60 umkämpften Minuten durfte die Eintracht dank des 33:32-Erfolges am Freitagabend sogar beide Punkte behalten.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Heinz Burbach

Der TuS Ferndorf kann auch gegen den Tabellenletzten HC Rhein Vikings nicht gewinnen und schafft nach schwacher Leistung am Freitag nur ein 24:24. Die Siegerländer stehen nach dem 29. Spieltag auf dem neunten Tabellenplatz der 2. Handball-Bundesliga und sind punktgleich mit der DJK Rimpar Wölfe.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Die Gallier von der Alb haben am Freitagabend gegen den TuS N-Lübbecke mit 26:24 (13:10) den nächsten Heimsieg unter Dach und Fach gebracht. Es war saisonübergreifend der 24. in Folge, der in der Schlussphase allerdings am seidenen Faden hing.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Bundesliga

25.04.2019 19:00
DKB Handball-Bundesliga, 28.Spieltag
  
SG BBM Bietigheim - HSG Wetzlar 0 : 0
  
SC DHfK Leipzig - Die Eulen Ludwigshafen 0 : 0
  
TSV Hannover-Burgdorf - TBV Lemgo Lippe 0 : 0
  
TVB 1898 Stuttgart - Füchse Berlin 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.04.2019 18:02:12
Legende: ungespielt laufend gespielt