Eigengewächs Axmann bleibt Hamburger

Foto: Verein

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Mannschaft des Handball Sport Verein Hamburg für die kommende Spielzeit nimmt weiter Formen an: Rückraumspieler Dominik Axmann hat seinen auslaufenden Vertrag verlängert, wird auch in den kommenden zwei Saisons das HSVH-Trikot tragen und will sich in Hamburg weiterentwickeln.

Der Handball Sport Verein Hamburg hat die nächste Personalie für die kommende Saison geklärt und Dominik Axmann für zwei weitere Jahre an den Verein gebunden. Der 19-Jährige ist seit 2015 im Verein und hat bereits in der A-Jugend-Bundesliga im Trikot des HSVH für Furore gesorgt. Seit dieser Saison ist er fester Bestandteil des Zweitliga-Kaders und hat von Trainer Torsten Jansen schon viel Spielzeit bekommen. „Dominik hat sich wahnsinnig gut entwickelt und wir sind fest davon überzeugt, dass wir noch viel Freude an ihm haben werden", sagt Trainer Jansen, der mit Axmann bereits in der U19 zusammenarbeitete, bei der der junge Buxtehuder zweimal Torschützenkönig der A-Jugend-Bundesliga wurde.

„Ich freue mich, dass es mit der Vertragsverlängerung geklappt hat und bin froh, auch die nächsten zwei Jahre hier spielen zu können", sagt Axmann, der am heutigen Freitag aus dem Buxtehuder Elternhaus nach Hamburg gezogen ist. Bei aller Freude über die Vertragsverlängerung ist Axmann sich aber der kommenden Aufgaben bewusst: „Ich will mich hier in den nächsten Jahren noch weiterentwickeln. Aber erstmal ist wichtig, dass wir in dieser Saison den Klassenerhalt schaffen! Und dann wollen wir uns in der Liga etablieren, um dann auch mal oben angreifen zu können."

56 Tore in 26 Spielen hat Axmann in dieser Saison in der 2. Handball-Bundesliga erzielt. Beim Auswärtsspiel gegen den HC Elbflorenz war er beispielsweise mit neun Treffern der Matchwinner, auf den sich die Teamkollegen trotz seines jungen Alters verlassen konnten. Axmanns zusätzliche Qualität ist seine Flexibilität. Der Rechtshänder hat in dieser Spielzeit schon auf allen Positionen im Rückraum gespielt und ist gerade zuletzt häufig Jansens erste Wahl gewesen, wenn ein Rechtshänder im rechten Rückraum agieren musste. Dafür, dass sich Axmann gerade in seinem ersten echten Herren-Jahr befindet, schickt Jansen ihn sehr häufig auf die Platte, was den 19-Jährigen natürlich freut: „Ich bin sehr zufrieden mit meinen Einsatzzeiten in dieser Saison und bin sehr glücklich über das Vertrauen von Toto."

Dieses Vertrauen will Axmann in den nächsten zwei Jahren weiterhin zurückzahlen. So will er sich nicht nur als Handballer weiterentwickeln, sondern auch abseits der Halle an seiner beruflichen Zukunft arbeiten. Im Herbst will er ein Studium beginnen: Wirtschaftsingenieurswesen. Die Bewerbungsphase für den Studiengang an der Uni Hamburg beginnt aber erst im Sommer.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.