Rhein Vikings empfangen Dessau-Roßlauer HV

Foto: Rene Haude

Bundesliga-Archiv
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Zum 30.Spieltag der 2. Handball-Bundesliga empfängt der HC Rhein Vikings den abstiegsbedrohten Dessau-Roßlauer HV 2006 im Castello Düsseldorf. Das Hinspiel gewann der DRHV mit 28:17.

Im Abstiegskampf der 2. Handball-Bundesliga geht es momentan sehr eng zu. Dessau liegt punktgleich mit dem Wilhelmshavener HV und dem HC Elbflorenz auf dem 18. Tabellenplatz. Das rettende Ufer ist mit Eintracht Hagen bereits drei Punkte entfernt, Aue und Dormagen liegen jeweils vier Punkte vor Dessau-Roßlau.

Es sind noch genügend Spiele zu gehen, um den drohenden Abstieg abzuwenden, aber jetzt dürfen keine Punkte mehr verschenkt werden. Das weiß auch Trainer Uwe Jungandreas: „Wir brauchen unter allen Umständen einen Sieg.“ Aber er weiß ebenso, dass es nicht leicht werden wir bei den Vikings zu punkten: „Die Rhein Vikings haben zuletzt gute Ergebnisse erzielt. Sie haben in Ferndorf unentschieden gespielt. Außerdem können sie frei aufspielen.“

Das wird auch der große Vorteil der Vikings werden. Während der Abstieg bereits feststeht und die Verantwortlichen die Mannschaft für die kommende Saison ausrichten, können die Spieler unbeschwert in die Spiele gehen und ihr volles Potenzial ausschöpfen. Der Dessau-Roßlauer HV hingegen steckt mittendrin im Abstiegskampf und sieht sich wöchentlich einem großen Druck ausgesetzt. Nach zwischenzeitlich zwei wichtigen Siegen gegen Großwallstadt und Hamburg und einem Unentschieden in Ferndorf, sind die Ergebnisse wieder abgeflacht. Zuletzt gab es vier Niederlagen in Folge, auch gegen den direkten Konkurrenten HC Elbflorenz.

Die Gäste werden also auch im Castello gehörig unter Druck stehen und einer motivierten Vikings-Truppe gegenüber stehen, die sich nur mit dem Unentschieden gegen Ferndorf nicht zufrieden gibt: „Wir haben uns endlich für unsere Bemühungen und guten Leistungen belohnt. Jetzt wollen wir dort ansetzen und weiter gute guten Handball spielen. Bis zum Ende der Saison wollen wir so viele Punkte wie möglich mitnehmen“ äußert sich Jörg Bohrmann.

Anwurf ist am Samstag, den 20. April um 19:30 Uhr im Castello Düsseldorf.

 

 

Ergebnisdienst Bundesliga

24.08.2019 18:30
2.Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
VfL Gummersbach - TuSEM Essen 0 : 0
24.08.2019 19:00
2.Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
TUS N.-Lübbecke - DJK Rimpar Wölfe 0 : 0
  
HSG Krefeld - VfL Lübeck-Schwartau 0 : 0
24.08.2019 19:30
2.Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
TuS Ferndorf - HSV Hamburg 0 : 0
  
TV 05/07 Hüttenberg - HSG Konstanz 0 : 0
  
TSV Bayer Dormagen - EHV Aue 0 : 0
  
HSC 2000 Coburg - TV Emsdetten 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 23.08.2019 23:57:54
Legende: ungespielt laufend gespielt