TSV erwartet Rimpar im vorletzten Heimspiel

(Foto: Heinz Zaunbrecher)

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Noch zwei Heim- und ein Auswärtsspiel: Der TSV Bayer Dormagen besitzt vier Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz und kann den Klassenerhalt in der 2. Handball-Bundesliga aus eigener Kraft schaffen.

Einen weiteren bedeutenden Schritt wollen die Wiesel an diesem Freitag machen, allerdings haben sie es mit Wölfen zu tun. Gegner ist am 24. Mai die DJK Rimpar Wölfe. Der Spieltag wird präsentiert vom Autohaus Gottfried Schultz, das unter anderem Autos vorstellt und ein Gewinnspiel anbietet: Der Hauptgewinn ist ein Wochenende mit dem neuen Skoda Scala. Das Spiel wird von den Referees Pawel Fratczak und Paulo Ribeiro (Kamp-Lintfort / Diepholz) um 19.30 Uhr im TSV Bayer Sportcenter angepfiffen. Tickets gibt es im Tabakshop an der Kölner Straße 64 und online. Die Abendkassen öffnen um 18.30 Uhr.

Rimpar ist ein Markt im unterfränkischen Landkreis Würzburg. In Würzburg finden in der Regel die Heimspiele der DJK statt, die im sechsten Jahr der 2. Handball-Bundesliga angehört. Die bisher erfolgreichste Spielzeit war die Saison 2016/2017, als der Klub bis zum letzten Spieltag um den Aufstieg in die 1. Bundesliga spielte und letztlich die Saison mit Rang 4 beendete. "Neue Impulse und Reize" soll der neue Trainer setzen, der den aktuellen Coach Prof. Dr. Matthias Obinger demnächst ablöst. Vor dem 36. Spieltag steht der Klub punktgleich mit Ferndorf auf Rang 9 und hat damit das Ziel "Mittelfeldfeldplatz" erreicht. Der geborene Rimparer Obinger spricht auf tvmainfranken von einer "gigantischen Saison", nachdem er bereits im Herbst über die Nichtverlängerung seines Vertrages informiert wurde. Sein Amt übernimmt Ceven Klatt, ehemals Übungsleiter der Rhein Vikings, der sich den Besuch im Sportcenter wohl nicht entgehen lässt. Obinger, der gerne bei seinem Heimatklub weitergearbeitet hätte, kann sich vorstellen, erst einmal eine Handballpause einzulegen.

Der sportliche Vergleich fällt zu Gunsten der Unterfranken aus, die in den bisherigen fünf Spielen seit 2014 vier Mal gewannen. Den einzigen Sieg feierte der TSV im März 2016 mit 34:29. "Hauptsache wir haben ein Tor mehr erzielt als Rimpar", will Dusko Bilanovic mit seiner Dormagener Mannschaft am Freitag vorlegen. "Die ganzen Rechenbeispiele mit Blick auf den Tabellenstand interessieren mich nicht, Mathematik hatte ich in der Schule", erklärt der Dormagener Trainer und betont: "Wir haben im Kampf um den Klassenerhalt die beste Ausgangsposition und alles in unserer Hand. Außerdem haben wir noch etwas gutzumachen nach den letzten beiden Heimspielen." Dass der TSV gegen die abwehrstärkste Mannschaften bestehen kann, hat das Team gegen Lübeck unter Beweis gestellt. Rimpar weist lediglich 858 Gegentore auf und steht damit in der Verteidigungsstatistik auf Rang 3. Mit 868 Treffern war der Angriff allerdings nur erfolgreicher als der Tabellenletzte Rhein Vikings.

Wie bedeutsam das Spiel aus Sicht des TSV ist, unterstreicht Bilanovic die Bitte an die Fans mit einem Shakespeare-Zitat: "To be or not to be. Es ist eins der wichtigsten Spiele dieser Saison. Dafür brauchen wir die Hilfe der Sportstadt Dormagen." Auch Bürgermeister Erik Lierenfeld appellierte bereits mittels Video an die Handballfreunde und forderte zum Besuch der Partie auf.

Spiel gegen Kiel: Letzte Möglichkeit für rabattierte Tickets

Die Handballabteilung des TSV Bayer Dormagen wird 70 Jahre alt und feiert das Jubiläum am 10. August mit einem Spiel gegen den deutschen Rekordmeister THW Kiel. Ein spezielles Angebot für die Fans: Noch einmal besteht an diesem Freitag, 24. Mai, beim Spiel gegen Rimpar die Möglichkeit, Tickets zum Vorzugspreis von 8 Euro (freie Platzwahl) zu erwerben. Für Kinder unter 7 Jahren sind kostenlose "Schoßkarten" ohne Sitzplatzanspruch erhältlich. Ab dem 27. Mai gibt es Eintrittskarten für das Jubiläumsspiel an den bekannten Vorverkaufsstellen zum Preis von 10 Euro.

Foto: Präsentierten sich zuletzt in Bestform: Ian Hüter und Eloy Morante Maldonado, Foto: Heinz Zaunbrecher

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

Es finden keine Begegnungen statt.