Die Feier des 70. Geburtstages begeisterte alle

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Eine tolle Kulisse, sportliche Highlights, kurze Ehrungen und schöne Erinnerungen an vergangene Zeiten: Die Handball-Abteilung des TSV Bayer Dormagen feierte ihr 70-jähriges Bestehen mit 1834 begeisterten Gästen, die noch lange nach dem Spiel gegen den THW Kiel beiden Mannschaften applaudierten - dem deutschen Rekordmeister für den ungefährdeten 40:27 (19:11)-Sieg, dem TSV für den nicht nachlassenden Einsatz über die vollen 60 Minuten.

Einen Erfolg feierte der TSV gleichwohl: Die B-Jugend erhielt den Siegerpokal nach dem gewonnenen Turnier-Finale gegen den niederländischen Klub Bevo HC. Direkt nach dem Spiel gegen Kiel dankte TSV-Coach Dusko Bilanovic den Zuschauern für ihr Kommen: "Wenn es Ihnen Spaß gemacht, dann kommen Sie doch bitte am 24. August zum Start der neuen Saison gegen Aue wieder."

Carl Löfström untermauerte seine gute Form und war für die ersten drei Dormagener Treffer verantwortlich. Weil auch Ante Grbavac mit zwei platzierten Abschlüssen Kiels Schlussmann Dario Quenstedt keine Chance ließ, Pascal Noll seine Konterqualitäten unter Beweis stellte und Sven Bartmann gleich zweimal Kiels Rechtsaußen Ole Rahmel entnervte, führten die Kieler nach 17 Minuten lediglich mit 10:7. Doch im Laufe der Partie machte sich nicht zuletzt die körperliche Überlegenheit der Norddeutschen bemerkbar. So ging immer Gefahr von Schwergewicht Patrick Wiencik aus, der mitunter auch von zwei TSV-Spielern nicht zu halten war und auch in der Abwehr dafür sorgte, dass mancher Dormagener Angriff gestoppt wurde. Ein Rückkehrer verhinderte Kiels Tor Nummer 20 in Halbzeit 1: Der lange verletzte Janis Boieck wehrte den von Steffen Weinhold geworfenen Siebenmeter ab.

Nach dem Seitenwechsel schöpfte Kiels neuer Trainer Filip Jicha aus dem Vollen und setzte auch Domagoj Duvnjak, Harald Reinkind, Lukas Nilsson und Niclas Ekberg ein. Die Folge war die erste zweistellige Führung, die Hendrik Pekeler nach 42 Minuten auf 29:16 schraubte. Der TSV ging das Tempospiel mit und versuchte ein einstelliges Ergebnis zu erreichen. Doch neben der starken Kieler Abwehr spielten auch die Schiedsrichter nicht mit, die ihren großen Respekt vor dem THW selbst in einem solchen Freundschaftsspiel nicht ablegen konnten. Doch die 27:40-Niederlage störte die heimischen Fans eher nicht. Denn sie sahen ein attraktives Spiel mit vielen Highlights. Dusko Bilanovic war mit dem Einsatz seiner Jungs zufrieden. Ebenso wie Filip Jicha, der sich noch an seine aktiven Einsätze im Sportcenter erinnern konnte: "Die Stimmung war immer toll hier in Dormagen." Seine Spieler hätten insgesamt das umgesetzt, was man sich vorgenommen hatte: "Jeder hat Spielzeit bekommen und sie wollten auch das Tempospiel hoch halten."

Alle Spieler beider Mannschaften nahmen anschließend ein Bad in der Menge, machten Selfies mit Fans und unterschrieben bereitwillig Autogramme. Kiels Nationalspieler Rune Dahmke freute sich im Interview über die Atmosphäre und war angetan vom Interesse an dem Spiel: "Das war unser bisher bestbesuchtes Testspiel." Dass so viele gekommen waren fand auch Ehrengast Andreas Thiel toll. Er selber spielte beim TSV bis zum Jahr 2000 - zwei Jahre bevor das Sportcenter eingeweiht wurde. Kiels Geschäftsführer Viktor Szilagyi, ebenfalls ein Ex-Dormagener, freute sich zusammen mit seinem TSV-Kollegen Björn Barthel, darüber, dass die vor einigen Monaten vereinbarte Partie einen solchen Zuspruch hatte. Und er stellte dem TSV-Team ein positives Zeugnis aus: "Die junge Mannschaft ist willig und gibt Gas."

Respekt vor Karl-Heinz Heise: Dessaus Ehrenbürger war eigens angereist, um das Spiel zu erleben. Der 91-Jährige ist einer der Gründer der Dormagener Handball-Abteilung und wurde mit großem Beifall bedacht. Besonders vorgestellt von Abteilungsleiter Jocky Krapp wurden zahlreiche Mitglieder, die sich um den Handball von Dormagen verdient gemacht haben: Günter Bieber, Peter Gennen, Reinhard Hahn, Joachim Kurth, Olaf Mast, Ralf Mießen, Fritz Rottländer, Ralf Stamer und Otto Vallbracht. Und ein Urgestein durfte eine besondere Ehrung vornehmen: Walter Meier gründete einst die erste Dormagener C-Jugend und nahm jetzt die Ehrung der jungen Spieler vor, die mit der C-Jugend der vergangenen Saison besonders erfolgreich waren. Jocky Krapp dankte allen, die zum Gelingen der 70. Geburtstagsfeier beigetragen haben. So auch den Schützen vom Jägerzug des Dormagener Bürger-Schützen-Vereins "Voll Dropp", die sich bereit erklärt hatten, an einem Getränkestand für den Ausschank zu sorgen.

TSV Bayer Dormagen - THW Kiel 27:40 (11:19)

Dormagen: Bartmann, Boieck, Dahmen; Reuland (1), Meuser (3), Richter (3/2), Löfström (5), I. Hüter (4), Reimer, Rebelo (3), Noll (4), P. Hüter (n.e.), Braun (1), Sterba (1), Grbavac (2), Eberlein, Mircic (n.e.).

Kiel: Quenstedt, N. Landin; Duvnjak (2), Reinkind (4), M. Landin (5), Kristjánsson (1), Weinhold (5/1), Wiencek (4), Ekberg (4/2), Rahmel (3), Dahmke (3), Zarabec (3/1), Horak, Bilyk (2), Pekeler (3), Nilsson (1).

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

22.08.2019 19:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 01.Spieltag
  
SC Magdeburg - HBW Balingen/Weilstetten 0 : 0
  
HSG Wetzlar - TBV Lemgo Lippe 0 : 0
  
HSG Nordhorn-Lingen - Bergischer HC 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.08.2019 04:52:15
Legende: ungespielt laufend gespielt