Zum 2. Mal gegen den THW Kiel

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

2.Bundesliga
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

 Zu diesem Spiel muss nicht viel gesagt werden. Wenn am Donnerstag um 19 Uhr der THW Kiel und die SG Flensburg-Handewitt aufeinandertreffen, dann spielen ein heißer Titelkandidat und der deutsche Meister gegeneinander – dann geht es um wichtige Punkte in der LIQUI MOLY HBL.

Die SG kann womöglich ihre beste Besetzung aufbieten.

Die ersten sieben Pflichtspiele sind Vergangenheit – ebenso das für lange Zeit letzte freie Wochenende. Die Zwischenbilanz kann sich wirklich sehen lassen. Die SG ist noch ungeschlagen. „Hätte uns angesichts des schweren Auftaktprogramms jemand 7:1 Punkte und den Super Cup prophezeit, hätten wir sofort zugegriffen“, meint SG Coach Maik Machulla, schiebt dann aber zwei Wermutstropfen nach: „Natürlich war das Unentschieden in Wetzlar ärgerlich, und gegen Erlangen sah mir die zweite Halbzeit zu sehr nach Arbeit aus.“ Seit Montag ist die Mannschaft wieder im Training. Mit dabei: Holger Glandorf. Unter Einbezug der Ärzte wird seine Belastung kontinuierlich gesteigert. Sein Einsatz in Kiel ist denkbar. „Wenn du ein Derby spielen willst, dann brauchst du ein 100-prozentiges Vertrauen in deine Schulter“, schränkt Maik Machulla ein.

Der THW Kiel hat in dieser Saison bereits drei Mal hauchdünn verloren: im Pixum Supercup gegen die SG, im Endspiel beim IHF Super Globe gegen Barcelona und zuletzt unglücklich mit 31:32 in Magdeburg. „Wenn du das alles gewinnst, hast du ein ganz anderes Gefühl“, meint Maik Machulla. „Auf diesem Niveau entscheiden Kleinigkeiten.“ Der SG Coach hat in seiner Video-Analyse einige vom neuen THW-Trainer Filip Jicha vorgenommene Änderungen ausgemacht. Der THW spielt geduldiger im Angriff, wechselt häufiger das Personal, und deckt offensiver. „Wir fahren guten Mutes und mit positiver Stimmung nach Kiel“, sagt Maik Machulla. „Wir wissen, dass wir auch auswärts bestehen können.“ Knapp 200 SG Fans begleiten ihre Lieblinge in die Landeshauptstadt.

Fernsehen. Das 101. Landesderby wird ab 18.30 Uhr auf Sky Sport 2 „live“ übertragen.

Schiedsrichter. Robert Schulze und Tobias Tönnies (Magdeburg/Dodendorf) – wie schon beim Pixum Super Cup.
Statistik. In den bisherigen 100 Derbys ist die SG 36 Mal als Sieger vom Feld gegangen, 59 Mal gewannen die Kieler. Das Torverhältnis lautet 2645:2763.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Bundesliga

15.09.2019 13:30
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
TSV Hannover-Burgdorf - Bergischer HC 30 : 24
15.09.2019 16:00
Liqui Moly Handball-Bundesliga, 05.Spieltag
  
HSG Wetzlar - HSG Nordhorn-Lingen 34 : 27
  
Füchse Berlin - TVB 1898 Stuttgart 36 : 27
  
HC Erlangen - TBV Lemgo Lippe 26 : 26
  
SC DHfK Leipzig - FA Göppingen 26 : 25
15.09.2019 17:00
2.Handball-Bundesliga, 04.Spieltag
  
HSV Hamburg - ASV Hamm-Westfalen 26 : 32
  
DJK Rimpar Wölfe - TSV Bayer Dormagen 24 : 23
Letzte Aktualisierung: 15.09.2019 21:02:41
Legende: ungespielt laufend gespielt