Schulze/Tönnies sind Schiedsrichter der Saison 2018/19

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Trainer und Manager der DKB Handball-Bundesliga haben entschieden: Robert Schulze und Tobias Tönnies sind die „Schiedsrichter der Saison" 2018/19. Das auch international aktive Schiedsrichtergespann wird im Rahmen des Pixum Super Cups 2019, welchen die beiden als Unparteiische auch leiten werden, im Düsseldorfer ISS DOME ausgezeichnet.

Sie treten damit die Nachfolge von Peter Behrens und Marc Fasthoff an.

Das Gespann Schulze/Tönnies hat ein Jahr voller Highlights hinter sich. In der DKB Handball-Bundesliga knackten sie die Marke von 500 Spielen, leiteten beim REWE Final Four das Halbfinale zwischen dem THW Kiel und den Füchsen Berlin und waren zudem als deutsches Gespann bei der Heim-WM 2019 dabei. Hier leiteten sie nicht nur sieben Partien, sondern waren auch als Reservegespann für das Endspiel nominiert. Insgesamt waren sie schon über 100 Mal für die EHF und die IHF im Einsatz und sammelten so in den Jahren zuvor auch Erfahrungen bei den Asienmeisterschaften in Südkorea oder der Pan-Amerika Meisterschaft in Buenos Aires.

Doch auch ihren letzten Einsatz der ereignisreichen Saison 2018/19 werden Schulze und Tönnies sicher noch länger in Erinnerung behalten. Immerhin leiteten die beiden den dramatischen Abstiegsgipfel SG BBM Bietigheim gegen den VfL Gummersbach, wo sie einmal mehr unter Beweis stellten, weshalb sie nun zu den besten Schiedsrichtern der Saison gewählt wurden.

Robert Schulze & Tobias Tönnies
Geburtsjahr: 1983 / 1983
Wohnort: Magdeburg
SR seit: 1988 & 1999
DHB-Einsätze: 512
EHF-/IHF-Einsätze: 110

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren