Starke Abwehr bringt U19 zweiten WM-Sieg

Foto: Jürgen Pfliegensdörfer

Magazin
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Starke Abwehr, geduldiger und effektiver Angriff und der zweite Vorrundensieg bei der Weltmeisterschaft im nordmazedonischen Skopje: Mit einem souveränen 30:22 (16:11)-Erfolg gegen Serbien am Freitag steht die männliche U19 kurz vor dem Einzug ins WM-Achtelfinale.

Zwei Tage nach dem 36:15-Kantersieg gegen Tunesien war die deutsche Mannschaft vom Trainerduo Erik Wudtke/Alexander Koke bestens vorbereitet auf einen Gegner, den sie vor einem Jahr auch schon bei der U18-EM in Slowenien besiegt hatte.

Mit sechs Treffern war Merlin Fuß vom TV Hüttenberg bester deutscher Werfer, als bester Spieler der Partie wurde aber Torwart Lukas Diedrich (SC Magdeburg) von der IHF ausgezeichnet, der mit elf Paraden einer der Sieggaranten war und der Defensive die nötige Sicherheit verlieh.

„Das war eine sehr gute Abwehrleistung, denn wir haben es über 60 Minuten geschafft, den serbischen Angriff erfolgreich zu unterbrechen. Daneben haben wir sehr klonzentriert und geduldig im Angriff gespielt. Der Sieg war auch in der Höhe verdient“, meinte Carsten Klavehn, DHB-Delegationsleiter in Skopje und DHB-Talentcoach. Seine Hoffnung: „Am Samstag wollen wir nun unser erstes Ziel mit dem Einzug ins Achtelfinale perfekt machen.“ Morgen geht es um 16.30 Uhr gegen Panamerikameister Brasilien (Livestream unter www.dhb.de) - und mit 4:2 Punkten liegt die deutsche Mannschaft auf Kurs Weiterkommen.

Schon nach elf Minuten führte Deutschland 8:5, und mit einer 4:0-Serie zum 16:10 sorgte die DHB-Auswahl bereits vor dem Seitenwechsel für eine Vorentscheidung. Auch in Hälfte zwei präsentierte sich Deutschland mannschaftlich geschlossen, jeder Spieler brachte sich ein und erfüllte seine Aufgaben. Der knappste Vorsprung waren drei Treffer beim 20:17, doch durch einen Zwischenspurt und einer in dieser Phase sehr starken Abwehr war die Messe beim 26:20 (52.) endgültig gelesen.

Deutschland - Serbien 30:22 (16:11)

Deutschland: Johannes Jepsen (TuS N-Lübbecke), Lukas Diedrich (SC Magdeburg); Jaris Tobeler (HC Empor Rostock/1), Alexander Pfeifer (TV Großwallstadt), Julian Köster (TSV Bayer Dormagen/4), Alexander Reimann (TBV Lemgo-Lippe/4), Veit Mävers (TSG Hannover-Burgdorf/2), Merlin Fuß (TV Hüttenberg/6), Ian Weber (HSG Wetzlar/1), Nils Lichtlein (Füchse Berlin), Philipp Ahouansou (Rhein-Neckar Löwen/2), Julius Meyer-Siebert (SC DHfK Leipzig/2), Benedikt Damm (Rhein-Neckar Löwen/1), Tom Bergner (VfL Eintracht Hagen/3), Nils Röller (TSG Friesenheim), Yessine Meddeb (Rhein-Neckar Löwen/4) - Beste Werfer Serbien: Andjelkovic und Nikolic (je 4)

Schiedsrichter: Biro/Kiss (HUN) - Zeitstrafen: Deutschland 12 Minuten / Serbien 6 Minuten, Siebenmeter: Deutschland 2/1 - Serbien 3/2

Die deutschen Vorrundenspiele bei der U19-WM in der Boris-Trajkovski-Arena Skopje:
Dienstag, 6. August:
Deutschland - Portugal 26:33 (15:18)
Mittwoch, 7. August:
Tunesien - Deutschland 15:36 (10:15)
Freitag, 9. August:
Deutschland - Serbien 30:22 (16:11)
Samstag, 10. August, 16.30 Uhr:
Deutschland - Brasilien
Montag, 12. August, 14.30 Uhr:
Island - Deutschland

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren