18
Di, Mai
0 New Articles

Heimsieg gegen HBC Nantes

Foto: Lächler

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Vor 5.943 Zuschauern traf der SCM auf ein ewartet starkes Team aus Nantes. Trainer Bennet Wiegert hatte vorab bereits gewarnt, dass das Rückspiel gegen den HBC Nantes nicht einfach werden würde. Den ersten Treffer der Begegnung erzielte Nantes' Aymeric Minne.

Michael Damgaard glich aus und Filip Kuzmanovski brachte die Grün-Roten in Führung (2:1). Die ersten 25 Minuten waren ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Mal lag der SCM vorn, dann wieder Nantes. Erst spät konnte sich der SCM absetzen. Die erste Drei-Tore-Führung erzielten sie durch Treffer von Michael Damgaard (13:10). In die Kabine ging es beim Stand von 16:12.

In der zweiten Halbzeit kam der SCM gut ins Spiel, zog bis auf 19:15 davon. Nantes blieb dran und holte bis auf 20:19 auf. Doch Michael Damgaard, der bis dahin bereits sieben Mal getroffen hatte, traf und es stand 21:19. Matthias Musche machte direkt im Anschluss (42. Minute) die nächste Drei-Tore-Führung klar (22:19). Vier Tore vorn waren unser Grün-Roten in der 46. Minute beim Stand von 24:20 und Christian O'Sullivan vergrößerte den Vorsprung auf 25:20. Doch Nantes kämpfte und kam in der Crunchtime noch einmal bis auf einen Treffer (28:27, 56. Minute) heran. Aber Daniel Pettersson traf und der SCM war wieder zwei Tore (29:27) vorn. Die letzte Minute brach an und Nantes verkürzte zum 29:28. SCM-Trainer Bennet Wiegert nahm die Auszeit, doch es viel kein Tor mehr und der SCM schlug HBC Nantes mit 29:28. Bester Torschütze beim SCM war Micheal Damgaard (s. Foto) mit 10 Toren. Für Nantes traf Aymeric Minne ebenfalls 10 Mal.

Torschützen: Damgaard (10), Pettersson (5), Musche (4), Schmidt (3), Hornke (2), Kuzmanovski (2), O'Sullivan (2), Preuss (1),

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren