Video-Formate auf Social-Media-Kanälen ziehen bei Fans

Foto: Jürgen Pfliegensdorfer

Aus aller Welt
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die Corona-Pandemie sorgt für Stillstand auf dem Spielfeld, pusht aber Einschaltquoten und Zugriffszahlen bei Social Media. Auch die insgesamt 36 Vereine von LIQUI MOLY HBL und 2. HBL haben seit Beginn der Corona-Pandemie vielfältige digitale Ersatz-Angebote für die unfreiwillige spielfreie Zeit entwickelt.

Statt in den Arenen tummeln sich die Fans jetzt umso mehr auf den Social Media-Plattformen der Bundesligisten und der HBL GmbH.

Für Nostalgiker und Fans, die sich für die ereignisreiche und emotionale Geschichte der Handball-Bundesliga interessieren, zeigen die Klubs und die HBL GmbH Handball-Klassiker, die die HBL aus ihrem Archiv mit Support von Plazamedia zur Verfügung stellt. Das Interesse der Fans ist groß: Das „Fan REWE Final4", welches die HBL GmbH mit Unterstützung von Ligapartner REWE am 4. und 5. April auf dem Facebook- und Youtube-Kanal der HBL GmbH zeigte, generierte beispielsweise eine Reichweite von über 1,8 Millionen. Auch alle weiteren historischen Spiele, die bisher gezeigt wurden, erreichten mindestens 100.000 Fans pro Partie.

Aufgrund des starken Zuspruchs setzt die HBL GmbH dieses Bewegtbild-Angebot bei Social Media unter dem Hashtag #HBLHistory weiter fort. Die LIQUI MOLY HBL zeigt jeden Sonntag ab 13.30 Uhr einen Handball-Klassiker. Highlight-Videos und Fotos sowie die Einbindung von Spielerpersönlichkeiten durch Aufsager oder Live-Kommentierung runden das „Corona-Angebot" für Fans ab.

#HBLHistory-Spiele im Überblick:

03. Mai: THW Kiel vs. SG Flensburg-Handewitt (30. Spieltag, 1994/95)*
10. Mai: Rhein-Neckar Löwen vs. Die Eulen Ludwigshafen (33. Spieltag, 2018/19)*
14. Mai: Konferenz (34. Spieltag, 2018/19)*
* Beginn jeweils um 13.30 Uhr

„HBL History" kommt mit Unterstützung von Sky Deutschland zu Stande. Der Medienkonzern, der seit der Saison 2017/18 umfangreiche Rechte an der LIQUI MOLY HBL und an der 2. HBL hält, stellt in der Corona-Krise Klubs und LIQUI MOLY HBL Bundesligaspiele zur Verfügung. Dies gilt auch für die 2. Handball-Bundesliga, die von Sportdeutschland.TV übertragen wird.

Weitere Content-Angebote der HBL: Am heutigen Mittwoch, ab 19 Uhr ist eine weitere Ausgabe des HBL-Bewegtbild-Formats „7 Meter" auf den HBL-Kanälen bei Facebook, Instagram und Youtube abrufbar. Nationalkeeper Johannes Bitter meldet sich bei der aktuellen Ausgabe des HBL-Podcast „Hand aufs Harz" aus Hamburg zu Wort und berichtet unter anderem, wir es ihm in der VOX-Sendung „Die Höhle der Löwen" ergangen ist.

#wirbleibenzuhause: Die LIQUI MOLY HBL ruft weiterhin alle Fans zur Einhaltung der Hygienevorschriften und des 1,5 Meter-Abstandes auf. Für die Zeit Daheim gibt's bei Social Media weiterhin viel Handball frei Haus. (Für die Stunden zu Hause gibts im Online-Fanshop der HBL das große Jubiläumsbuch „50 Jahre HBL".

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren