Top Stories

Foto: Uwe Serreck

Oberliga HVN

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit dem 27:25-Sieg im „Endspiel“ bei den HF Helmstedt/Büddenstedt sicherte sich der HV Barsinghausen vor 14 Tagen den Klassenerhalt in der Oberliga. Auch dank seiner Fans. Über 60 Anhänger waren mit an die ehemalige innerdeutsche Grenze gereist und trieben ihre Mannschaft unermüdlich nach vorn.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der niedersächsische Noch-Oberligist SG Börde Handball ist rund eine Woche nach der Trennung von Coach Michael Nechanitzky bei der Suche nach einem Nachfolger fündig geworden.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die Oberliga-Handballer des MTV Vorsfelde können für die kommende Saison einen Neuzugang für die linke Rückraumseite präsentieren. Wie der "Sportbuzzer" berichtet, wechselt Steffen Müller vom Verbandsligisten MTV Müden/Örtze zu den Vorsfeldern.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Der niedersächsische Oberligist SG Börde Handball verlor am Samstag gegen den Vertreter der Oberliga Nordsee, die SG Bremen/Hastedt, unerwartet deutlich mit 26:35 (17:20).

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Neben den Ehrungen des Teams durch Verein und HVN hatte das letzte Heimspiel vor allem einen Zweck, als Testspiel für die Relegation in der kommenden Woche gegen Elbflorenz. Offensiv ist dieser Test gegen Nienburg klar geglückt.

Foto: Uwe Serreck

Oberliga HVN

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der HV Barsinghausen hat die unverhoffte Chance, sich im Abstiegskampf der Männer-Oberliga einen möglicherweise entscheidenden  Vorteil gegenüber der SG Börde zu verschaffen, nicht genutzt. Vor 180 Zuschauern unterlag die Mannschaft von Jürgen Löffler der HSG Nienburg am Donnerstag mit 26:29 (12:16).

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Die Karten in Abstiegskampf der Oberliga werden neu gemischt. Überraschend hat das Sportgericht der Handball Verbands Niedersachsen die Anfang März ausgefallene Partie des HV Barsinghausen gegen die HSG Nienburg neu angesetzt. Anpfiff ist heute um 20.15 Uhr in der Glück-Auf-Halle.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Nachdem die Meisterschaft der Oberliga gebührend gefeiert wurde stand in dieser Woche das Auswärtsspiel in Burgdorf an. Bei der Drittvertretung der Bundesliga-Recken hielt der TuS das Spiel sehr lange offen, musste sich am Ende aber mit 27:26 (13:17) geschlagen geben.

(Foto: Uwe Serreck)

Oberliga HVN

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der HV Barsinghausen hat am Sonnabend mit dem 34:22 (17:14)-Sieg gegen den Tabellenletzten TG Münden seine jüngste Erfolgsserie auf 9:1 Punkte ausgebaut und zugleich zum ersten Mal die Abstiegsplätze der Oberliga verlassen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Seit dem Wochenende hat die zweite Mannschaft der Ahlener SG Planungssicherheit – die Handballer treten dann wieder in der Verbandsliga an.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

13 Spiele, 26 Halbzeiten, 780 Minuten Handball pur in der Waldsporthalle! Auch in der kommenden Saison will der TVK wieder spannende Spiele in der Waldsporthalle zeigen und gemeinsam mit seinen Zuschauern in Richtung Spitzengruppe vorstoßen.

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv

Am kommenden Samstag bestreitet der HSV Bad Blankenburg seine vorerst letzte Partie in der Thüringenliga. Dabei tritt die Ardan-Sieben am letzten Spieltag beim VfB TM Mühlhausen 09 an.

Foto: Verein

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Einen Teil ihres Saisonziels hat die HG Hamburg-Barmbek am vergangenen Wochenende mit der Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein zwar schon erreicht, diese soll in den kommenden Wochen aber noch mit dem Aufstieg in die 3. Liga gekrönt werden.

Foto: Verein

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Mit einem 34:24 (19:13)-Heimerfolg über die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg hat sich die HG Hamburg-Barmbek die Meisterschaft in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein gesichert! Am Ende der regulären Saison mussten sich die Barmbeker nur zwei Mal geschlagen geben, teilten drei Mal die Punkte und haben mit 45:7 Punkten einen Zähler Vorsprung auf den zweitplatzierten TSV Hürup.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Der TV Korschenbroich gewinnt das letzte Saisonspiel gegen den MTV Rheinw. Dinslaken mit 34:26 (15:13) vor einer mit 655 Zuschauern ausverkauften Waldsporthalle.

Foto: Verein

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im letzten Saisonspiel ging es für die MSG Groß-Umstadt zum Tabellenzweiten TSG Offenbach-Bürgel. Während es für Groß-Umstadt um nichts mehr ging und das Team frei aufspielen konnte, hatte die TSG noch die Chance mit einem Sieg in eigener Halle und einem gleichzeitigen Patzer des TV Kirchzell, Meister in der Oberliga Hessen zu werden.

Foto: Leuchtkraft

Oberliga allgemein

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wohin die Reise am kommenden Wochenende geht, das weiß Stand heute noch keiner. Beziehungsweise wohin schon, für den MTV Rheinwacht Dinslaken nach Korschenbroich und für die Löwen nach Essen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Am letzten Spieltag der Nordrheinliga 2018/19 empfängt der TV Korschenbroich den Tabellenführer MTV Rheinw. Dinslaken zum wichtigsten Spiel der Saison.

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.