19. Spieltag: Geht der Zweikampf an der Spitze weiter ?

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Die beiden in der Tabelle führenden Teams aus Vinnhorst und Vorsfelde stehen am Wochenende vor unterschiedlichen Aufgaben. Während Spitzenreiter TuS Vinnhorst die Handballfreunde aus Helmstedt-Büddenstedt empfängt, hat der Tabellenzweite MTV Vorsfelde die (auf dem Papier) leichtere Aufgabe gegen die Reserve des MTV Braunschweig.

Los geht der Spieltag mit der Partie zwischen der TSV Burgdorf III und dem HV Barsinghausen. Nach zuletzt drei Unentschieden strebt das Team um Spielertrainer Andrius Stelmokas einen doppelten Punktgewinn an, muss dabei allerdings auf den gesperrten Torjäger Tobias Ratsch verzichten. Sollte der HVB einen ähnlich desolaten Auftritt wie in der Vorwoche bei der Derby-Niederlage gegen Schaumburg hinlegen, dürften die Punkte mit Sicherheit in Burgdorf bleiben.

Die HSG Schaumburg Nord empfängt die HSG Plesse-Hardenberg und dürfte nach dem Derby-Sieg vor Selbstbewusstsein nur so strotzen. Plesses Trainer Artur Mikolajczyk hofft auf den zweiten Auswärtssieg seiner Mannschaft und baut dabei auf den gerade bis zum Saisonende verpflichteten Rückraumspieler Marlon Krebs.

Klarer Favorit ist der Lehrter SV gegen Schlusslicht TG Münden. Trainer Lutz Ewert glaubt nicht, dass sein Team die sieglosen Mündener unterschätzen wlrd.

Spitzenreiter TuS Vinnhorst will seinen Weg in Richtung Liga 3 fortsetzen und sich auch nicht von den Handballfreunden aus Helmstedt stoppen lassen. Beide Teams sind in diesem Jahr noch unbesiegt, so dass sicher eine Serie reißen wird.

Den VfL Hameln erwartet eine schwere Aufgabe gegen die Sportfreunde Söhre, zumal Jannis Pille, Jannik Henke und Jasper Pille noch unter kleineren Blessuren leiden. „Wir wollen zu Hause gewinnen und unser Punktekonto aufbessern“, berichtet Hamelns Übungsleiter gegenüber dem Sportmagazin AWesA.

Der MTV Vorsfelde will mit einem Heimsieg gegen den Tabellenvorletzten MTV Braunschweig II Spitzenreiter Vinnhorst auf den Fersen bleiben. Beim MTV steht Kapitän Pascal Bock vor seinem Comeback.

Die HSG Nienburg reist zur heimstarken SG Börde Handball und möchte dort gern beide Punkte einfahren. In eigener Halle ist die SG allerdings nur schwer zu schlagen, nur Vinnhorst und Lehrte konnten dort etwas Zählbares mitnehmen.

Die Begegnungen im Überblick:

02.03.2019 17:45 Uhr TSV Burgdorf III - HV Barsinghausen                                                                                                                                                                                        02.03.2019 18:00 Uhr HSG Schaumburg-Nord - HSG Plesse-Hardenberg                                                                                                                                                                  02.03.2019 18:30 Uhr Lehrter SV - TG 1860 Münden                                                                                                                                                                                                    02.03.2019 19:00 Uhr TuS Vinnhorst - HF Helmstedt-Büddenstedt                                                                                                                                                                              02.03.2019 19:15 Uhr VfL Hameln - Sportfreunde Söhre                                                                                                                                                                                            02.03.2019 19:30 Uhr MTV Vorsfelde - MTV Braunschweig II                                                                                                                                                                                      02.03.2019 19:30 Uhr SG Börde Handball - HSG Nienburg

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.