Punkteteilung gegen Helmstedt

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 3 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im Vorfeld der Saison galt die HF Helmstedt-Büddenstedt als der Konkurrent Nummer eins, den es auf dem Weg zur Oberliga-Meisterschaft zu schlagen gilt. Warum das so ist zeigte die Mannschaft nun beim Gastspiel in Vinnhorst.

Mit den richtigen taktischen Mitteln und großem Kampf trotzten sie dem TuS, der selbst nicht so recht zu seiner besten Leistung fand, beim 30:30 (16:15) einen Punkt ab.

Dabei kamen die Vinnhorster besser in die Partie. Vor allem im Angriff zeigte sich die Variabilität und Durchschlagskraft bis zur 10. Minute und dem 9:5 durch Nils Eichenberger. Dann jedoch schlich sich der Fehlerteufel bei den Blau-Roten ein. Bis zur 24. Minute gelangen nur noch zwei Treffer, sodass Helmstedt durch einen Lauf mit 11:14 in Führung ging. Basti Harendt beendete schließlich die Flaute mit einem erfolgreiche 7m-Strafwurf und erzielte kurze Zeit später mit seinem vierten Treffer die 16:15 Halbzeitführung für den TuS.

In der zweiten Halbzeit konnte sich keine Mannschaft absetzen, auch wenn Helmstedt über weite Zeiten mit ein bis zwei Toren führte. Die Vinnhorster hatten dabei zunächst Probleme im Abschluss. Immer wieder scheiterte das Team selbst bei klarsten Möglichkeiten. In der Abwehr hatte man Probleme mit der taktischen Ausrichtung der Gäste. Da mit nur 9 Feldspielern angereist verschleppte Helmstedt immer wieder das Tempo, fand aber schließlich erfolgreich Würfe aus der Distanz. Erst in der 51. Minute gelang Tim Otto, der das Spiel nun an sich zu reißen versuchte, die nächste Führung für den TuS (26:25). In einer hektischen Schlussphase ging es nun hin und her. 40 Sekunden vor Schluss erzielte Jakob Bormann das 30:30. Den darauf folgenden Angriff konnte das Team vereiteln und so muss man mit dem Unentschieden zufrieden sein.

Für den Zweikampf an der Tabellenspitze bedeutet das Ergebnis, dass Vorsfelde, das mit drei Toren in Braunschweig gewann, wieder auf einen Punkt heranrückt an den TuS. Dennoch hat man immer noch alles in den eigenen Händen. In der kommenden Woche hat der TuS erneut ein Heimspiel.

Aufgrund eines Heim-Wettkampfes in der Gerätturnen Bundesliga, der am Samstag stattfindet, müssen die Handballer am ungewohnten Sonntag ran, gegen die SG Börde-Handball. Das Team freut sich auch am siebten Tage auf lautstarke Unterstützung

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

22.03.2019 20:00
Oberliga Niedersachsen, 14.Spieltag
  
SF Söhre - SG Börde Handball 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 22.03.2019 05:03:17
Legende: ungespielt laufend gespielt