Altjührden startet Crowdfunding-Aktion

Oberliga allgemein
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Seit einer Woche läuft der Countdown auf den sozialen Kanälen der SG VTB/Altjührden unter dem Hashtag #GemeinsamFriesisch. Heute ist der Startschuss für die Crowdfounding Aktion der heimischen Oberliga Handballer. Mit mehreren Angeboten unter shop.handball-varel.de hoffen die durch die Corona-Krise finanziell angeschlagenen Vareler auf die große Solidarität ihrer Fans, Förderer und Unterstützer, um so das wirtschaftliche Defizit ein bisschen zu minimieren.

Auf Grund von geringeren Einnahmen wegen der abgebrochenen Saison, einer nachträglichen Erhöhung der Beträge der Berufsgenossenschaft um 18% und Kündigungen einiger Sponsoren, ist die SG VTB/Altjührden in unverschuldete wirtschaftliche Probleme gekommen. Alle Spieler, Trainer und weitere Angestellte verzichten für den Rest der Saison auf Teile ihrer Vergütung. Dennoch sind die Probleme damit nicht bereinigt, so dass weitere Gespräche mit den Spielern folgten. Bis auf einen willigten alle Spieler mit einem gültigen Vertrag für die neue Saison einer Auflösung ein. Um die Neuverhandlungen mit einem gesicherten finanziellen Fundament zu starten und möglichst allen Spielern ein finanziell faires Angebot zu unterbreiten, um auch im nächsten Jahr eine schlagkräftige Mannschaft zu stellen, arbeiten die Verantwortlichen momentan auf Hochtouren. Ein Baustein zur Sicherung des Vareler Leistungshandballs ist eine Crowdfunding Aktion, bei der man im Vareler Lager auf die Treue, Solidarität und Unterstützung aller hofft, die sich dem Handball in der Manfred-Schmidt-Sporthalle verbunden fühlen. Unter shop.handball-varel.de gibt es aber sofort eine Reihe von Produkten, mit deren Erwerb man die SG finanziell unterstützen kann. Highlights dürften sicher die Dauerkarte zu einem reduzierten Preis und das #GEMEINSAMFRIESISCH Shirt sein, bei dessen Design alle Shirt-Besteller namentlich eingearbeitet werden.

Interessant dürfte auch die gleichzeitige Präsentation des neuen Trikots für die kommende Saison sein, dass mit individuellem Aufdruck bestellt werden kann. „Wir hoffen, dass uns die Menschen genauso sensationell unterstützen, wie sie es auch bei unseren Heimspielen machen. Natürlich ist uns bewusst, dass auch viele Menschen eigene Probleme haben, aber auch mit einem kleinen Beitrag kann uns jeder weiterhelfen,“ hofft Pressesprecher André Seefeldt auf die Hilfe der Fans auch in diesen schwierigen Zeiten. Im Großen und Ganzen bekommen alle für ihr Engagement auch immer einen Gegenwert. „Viele Vereine starten gerade ähnliche Aktionen, aber wir haben uns bewusst gegen fiktive Produkte, wie ein „Spiel gegen Corona“ oder ähnliches, entschieden. Wir möchten uns bei allen, die uns mit ihrer Bestellung unterstützen, auch wenn zum Teil nur symbolisch mit einem echten Supporter-Zertifikat, für ihre Hilfe entlohnen,“ hofft Seefeldt, dass die Ideen positiv angenommen werden. Und Geschäftsführer Piet Ligthart unterstreicht: „Jeder Euro hilft uns aktuell weiter. Es wäre schön, wenn #GemeinsamFriesisch von unseren Fans angenommen wird und eine Erfolgsgeschichte wird!“

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.