Personalentscheidungen bei den Razorbacks

Oberliga HVN
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Das erste Oktoberwochenende und damit einen Monat später als üblich, hat der Handball-Verband Niedersachsen für den Beginn der Oberligasaison 2020/2021 festgelegt. Damit herrscht nun bei allen Beteiligten Gewissheit und sportlich steigen die Mannen von Trainer Daniel Heimann am 03.08. in die Vorbereitung ein.

Im Juli bleibt es bei einem wöchentlichen Treffen, wo die Zeit für erste Tests und die Rückkehr zum Spielgerät verwendet wird. Die neunwöchige Vorbereitungszeit ab Anfang August wird dann natürlich um einiges intensiver, 4-6 Einheiten inklusive Testspiele und Trainingslager sind geplant.

Beim Vorbereitungsauftakt nicht mehr mit dabei sein werden Tim Tangermann und Steffen Müller. „Tanger“ wechselte zur Saison 2017/2018 vom VfB Fallersleben in die Eberstadt und bildete in den drei Jahren zusammen mit dem bereits verabschiedeten Pascal Bock das Kreisläufer-Duo der Razorbacks. Vor allem in der Abwehr wusste der 33-Jährige zu überzeugen und kann auf erfolgreiche Spielzeiten im Vorsfelder Trikot zurückblicken. Bereits im Februar wurde ihm mitgeteilt, dass man in der nächsten Saison nicht mehr mit ihm plant. Zum einen um die Kadergröße auf 14 Spieler zu reduzieren, zum anderen, weil es die finanzielle Lage, durch Corona noch einmal verstärkt, einfach nicht zu lässt. Auch wenn gerade noch zwei Kaderplätze (Rückraumlinks und Kreisläufer) vakant sind, ist man sich sicher, diese früher oder später durch externe Neuzugänge zu besetzen. Auf eine andere Lösung konnte sich beide Seiten nicht einigen und man muss nun getrennte Wege gehen. Ob und wo es für unsere Nummer 11 handballerisch weitergeht ist bisher noch nicht geklärt.

Schon in der Rückserie hat sich aus beruflichen Gründen auch schon Steffen Müller verabschiedet. Der vor der Spielzeit gekommene Halblinke war die ganze Saison von Verletzungen (Jochbein und Rücken) geplagt und konnte sein Potenzial in Vorsfelde leider nicht zeigen. Lediglich ein Spiel stand der 29-Jährige für die Razorbacks auf der Platte, bevor er sich im Frühjahr diesen Jahres wegen beruflichen Veränderungen nicht mehr dem Zeitaufwand stellen konnte. Sein Spielerpass bleibt aber vorerst in Vorsfelde liegen, sodass er als Stand-By Spieler zur Verfügung stehen würde.

Wir danken euch beiden für euren Einsatz, ob auf oder neben der Platte! Alles Gute, bleibt gesund und wir freuen uns euch jederzeit im Eichholz begrüßen zu dürfen!

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Oberliga

Es finden keine Begegnungen statt.