Deutschland bärenstark gegen Brasilien

Foto: Sascha Klahn

Weltmeisterschaft
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Im zweiten Spiel in der Gruppe A hat die deutsche Handball-Nationalmannschaft in der Mercedes-Benz Arena Berlin einen eindrucksvollen Auftritt hingelegt.

Steffen Weinhold und Uwe Gensheimer brachten ihr Team vor den 14.800 begeisterten Zuschauern mit 2:0 Toren in Front und diese Führung sollten die Spieler um Nationaltrainer Christian Prokop zu keiner Phase der Partie mehr abgeben.

Das Prunkstück war in dieser Partie die Abwehr um den starken Innenblock mit Hendrik Pekeler und Patrik Wiencek, sowie Torhüter Andreas Wolf. Bis zur 26. Spielminute gelang den Südamerikanern insgesamt nur 5 Treffer.

Im Angriff gehörte neben Kapitän Uwe Gensheimer vor allem Steffen Fäth (siehe Foto) zu den Aktivposten. Der Rückraumspieler, der bei seinem Verein den Rhein-Neckar Löwen in den letzten Spielen fast gar nicht zum Einsatz kam, war immer wieder aus dem Rückraum erfolgreich und steuerte vier Treffer zum deutschen Erfolg bei.

Auch nach dem Seitenwechsel hielten die Deutschen das Tempo hoch und konnten die Führung Tor um Tor ausbauen. Am Ende stand ein deutlicher, aber verdienter 34:21 Erfolg.

Beste Werfer: Uwe Gensheimer 10/5 (GER), Steffen Fäth 4 (GER), Steffen Weinhold 4 (GER) - Jose Toledo 5 (BRA), Raul Nantes 4/4 (BRA)

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

20.03.2019 19:00
EHF Champions League, Achtelfinale
  
Rhein-Neckar Löwen I - HBC Nantes 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 18.03.2019 21:17:25
Legende: ungespielt laufend gespielt