Korschenbroich im Amateur-Pokal

Foto: Verein

Pokal national
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Nach dem HVN-Pokalsieg hat sich der TVK für den DAP qualifiziert. Im Deutschen Amateur-Pokal treten alle Pokalsieger der jeweiligen Verbände gegeneinander an, um im großen Finale in Hamburg den Deutschen-Amateur-Pokalsieger auszuspielen. Dieses findet traditionell direkt im Vorfeld des DHB-Pokal-Finales statt.

Das Los schickt unseren TVK am Samstag den 26.Januar zum Achtelfinale nach Hessen zur HSG Kleenheim-Langgöns. Dort spielt unser Pokal-gegner in der zu unserer Regionalliga gleichwertigen Oberliga und hat als Mitglied des Spitzentrios weiterhin Anschluss an die Tabellenspitze.
Mit neun Siegen, zwei Unentschieden und drei Niederlagen (20:8-Punkte) liegt man hinter ESG Gensungen/Felsberg (21:7-Punkte) und TSG Offenbach-Bürgel (22:6-Punkte).

Allerdings muss man ebenso erwähnen, dass die Verfolger TV Kirchzell (17:9-Punkte) ein, beziehungsweise HSG Wettenberg (16:8-Punkte) sogar zwei Spiele weniger bestritten haben. Gegen letztere musste sich die HSG Kleenheim/Langgöns Anfang Dezember deutlich mit 33:27 geschlagen geben. Im letzten Spiel vor der Winterpause holte man in Pohlheim einen 30:27-Sieg.

Diese Entwicklung ist positiv zu sehen, stand die Truppe vom jetzigen Trainer Matthias Wendlandt vor der Saison noch vor einem Umbruch. Der Vizemeister aus dem vergangenen Jahr trennte sich mit Jörg Müller und Christian Keil von zwei erfahrenen Spielern, ebenso verließ mit Torben Weinandt ein großes Talent die HSG in Richtung Wetzlar U23. Zudem verließen Trainer Johannes Wohlrab (TV Hüttenberg) und Co-Trainer Tim Spengler den Verein.

Der Trainer hatte vor der Saison klare Saisonziele definiert:„Unsere Ziele für die Saison sind klar definiert, wir streben einen Platz im Mittelfeld an und wollen vor allem junge Spieler als Oberliga-Spieler etablieren“ Somit steht der Verein voll im Soll und hat mit dem Erreichen des Achtelfinales einen weiteren Meilenstein erreicht.
Der Gewinner des Achtelfinales trifft dann in der nächsten Runde auf den Sieger der Partie zwischen dem TV Bitburg (Rheinland) und des BTB Aachen 1908 (Mittelrhein).

Zudem verkündet der TVK die Verlängerung und den ersten Neuzugang für die kommende Saison.

Mit Philip Schneider sicherte ein wichtiger Bestandteil der Mannschaft seinen Verbleib zu. "Ich freue mich sehr darüber, dass Philip uns seine erneute Zusage gegeben hat", sagt der sportliche Leiter Klaus Weyerbrock: "Er ist ein wichtiger Baustein für die Ziele, die wir in den kommenden zwei Jahren erreichen möchten. Mit seiner Erfahrung, seiner Rolle innerhalb des Mannschaft und seiner Qualität ist er für uns enorm wichtig."

Aber die Anhänger dürfen in der kommenden Spielzeit auch ein neues Gesicht in der Waldsporthalle begrüßen. Mit Justin Kauwetter (s. Foto) konnte Weyerbrock die Dienste eines Junioren-Bundesligaspielers von Bayer Dormagen sichern. Zuvor war Kauwetter bereits für ART Düsseldorf und TuS Reuschenberg auf der Platte. Klaus Weyerbrock: "Justin passt auf Grund seiner Veranlagungen und insbesondere als talentierter Linkshänder sehr gut in unser spielerisches Konzept. Es freut mich besonders, dass er sich trotz anderer Alternativen für uns entschieden hat."

Auch der im rechten Rückraum spielende Kauwetter freut sich auf seine ersten Einsätze in der Waldsporthalle: "Ich will den nächsten Schritt im Herrenbereich machen. Der TVK hat mich mit seinem Konzept überzeugt und hier kann ich mich optimal weiter entwickeln."

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren

Ergebnisdienst Pokal

20.04.2019 17:45
EHF Cup, Viertelfinale
  
TTH Holstebro - Grundfos Tatabánya KC 0 : 0
20.04.2019 20:00
EHF Cup, Viertelfinale
  
Saint-Raphael Var Handball - FC Porto 0 : 0
Letzte Aktualisierung: 19.04.2019 20:25:03
Legende: ungespielt laufend gespielt