Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Ingrid Anderson-Jensen

Die VELUX EHF Champions League steht eigentlich für hochklassige und spannende Begegnungen. Bei den Hinspielen des diesjährigen Viertelfinals war es kurioser Weise ganz anders: Die SG Flensburg-Handewitt war am knappsten Resultat beteiligt, obwohl sie glatt mit 22:28 gegen Telekom Veszprém unterlag.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

Heute wurden in Kiel die Halbfinalpartien für die Akquinet EHF-Cup Finals ausgelost. Für die Füchse Berlin wartet im Halbfinale der FC Porto. Die Füchse werden am Freitag 17. Mai auf den portugiesischen Vertreter im Kampf um den Finaleinzug treffen.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Im Atlantik-Hotel Kiel fand am heutigen Dienstag die Auslosung für die Halbfinalpartien beim Akquinet EHF Final 4 um den EHF-Pokal statt. Die beiden Bundesligisten, gehen sich im Halbfinale noch aus dem Weg. Ein rein deutsches Finale ist somit möglich.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Foto: Lächler

Die Füchse haben auch im Rückspiel des EHF-Cup-Viertelfinals gegen die TSV Hannover-Burgdorf nichts anbrennen lassen. Am Ende siegt das Team aus der Hauptstadt nach einer souveränen Vorstellung mit 30:28 (18:11). Bester Werfer der Füchse war Kapitän Hans Lindberg (s. Foto) mit acht Toren.

Weitere Beiträge ...

Ergebnisdienst Pokal

Es finden keine Begegnungen statt.