01
Di, Dez
23 New Articles

SCM-Gegner Moskau holte 2 Punkte

Foto: Stefan Luksch

Pokal international
Tools
Typography
  • Smaller Small Medium Big Bigger
  • Default Helvetica Segoe Georgia Times
Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Unser SCM kann sich nach der Absage des für morgen geplanten Bundesligaspiels bei der MT Melsungen jetzt ganz auf die European League fokussieren. Am kommenden Dienstag, 17.November 2020, ist um 20.45 Uhr in der GETEC Arena Anwurf zum "Geisterspiel" gegen Russlands Spitzenteam HC CSKA Moskau.

Das Team von Velimir Petkovic, dem früheren Erfolgstrainer der Füchse Berlin und FA Göppingen, ist aktuell Tabellendritter in der russischen Superliga hinter Chehovski Medvedi und St.Petersburg. Am Donnerstag gewann das Petkovic-Team, der in Personalunion auch Russlands Nationaltrainer (CSKA hat 6 Auswahlakteure) ist, mit 32:23 (16:11) auswärts beim Tabellenvierten in Saratov.

Die Teams begannen das Spiel mit hohem Tempo, wobei der Schwerpunkt auf schnellen Durchbrüchen zum Kreis und im Konter lag. Die ersten 10 Minuten verliefen in einem Kampf auf Augenhöhe, aber dann übernahm CSKA die Kontrolle über das Spiel. Mehrere Paraden von Auswahltorhüter Viktor Kireev verhalfen dem Armee-Klub zu mehreren einfachen Toren. Am Ende der ersten Spielhälfte zwang die Verteidigung von CSKA die Saratow-Angreifer dazu, Fehler zu machen, und der Abstand vergrößerte sich zur Pause auf 5 Tore - 11:16. In der zweiten Hälfte verbesserte CSKA seine Dominanz im Spiel und agierte weiterhin selbstbewusst im Angriff. Infolgedessen vergrößerte sich der Abstand weiter. SSAU-Saratov hatte sich bereits im letzten Viertel des Spiels mit dem Ergebnis der Begegnung abgefunden. Am Ende stand ein souveräner Sieg für das Armeeteam - 23:32.

Im Angriff kam CSKA auf 32 Tore bei 51 Angriffen. Zhukov, Rückraum links, kam auf 8 Treffer bei 10 Versuchen, Linksaußen Nikolaenkov traf 6 von 8, Rechtsaußen Fokin ebenfalls 6 Tore bei 9 Würfen und Rückraum-Linkshänder Astrashapkin kam auf 5 Tore bei 6 Versuchen. Die bundesligaerfahrenen Atman (RM, 3 von 6) und Jaanimaa (RR, 1 von 4) stehen ebenfalls in der Schützenliste. Torhüter Kireev hielt komplett durch, hatte 14 Paraden und eine Fangquote von 38 Prozent.

 

Kommentar schreiben

Bitte halte Dich an die Regeln für Kommentare.

Sicherheitscode
Aktualisieren